Minsk/Warschau (dpa) - Nach Berichten über einen weiteren Todesfall an der litauischen EU-Außengrenze hat der autoritäre belarussische Machthaber Alexander Lukaschenko Litauen die Tötung von Migranten vorgeworfen. «In dieser Migrationskrise sind die Schurken so weit gegangen, dass sie Menschen ...

Kommentare

(3) DJBB · 29. November 2021
Ganz schön aus den Kontext genommen diese news
(2) roger1d · 29. November 2021
Wenn L. nicht möchte, dass Menschen sterben, soll er sie bei sich aufnehmen.
(1) Tommys · 29. November 2021
Das ist ein Dauer-Desaster, ein Konfliktherd erster Güte auf dem Rücken von Menschen, deren Heimat zerstört wurde durch GroßgrundKapitalisten und Raubbau der Welt durch die Gewinnmargen der Skrupellosen und Rücksichtslosen. Wer zum Krieg aufruft und auch Kriege durchführt, muss sich bewusst sein, dass diese Dinge auftreten... es ist aber nicht so... sondern es scheint gewollt zu sein, dass Konflikte losgetreten werden, um wieder einen nächsten Krieg zu rechtfertigen?!
 
Suchbegriff

Diese Woche
20.01.2022(Heute)
19.01.2022(Gestern)
18.01.2022(Di)
17.01.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News