Berlin (dts) - Die Klimaaktivistin Luisa Neubauer hat sich enttäuscht über das Sondierungspapier von SPD, Grünen und FDP geäußert. "Man kann sich die Sondierungen schönreden, aber nicht die Emissionen, die jetzt reduziert werden müssen", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" ...

Kommentare

(6) setto · 16. Oktober um 11:58
Frage, wie stellt sie es sich denn vor? So wie ihren Auslandsaufenthalt in Namibia und Tansania?
(5) thrasea · 16. Oktober um 10:10
@4 Das ist unbestritten. Sorry, ich hätte mich wohl deutlicher ausdrücken sollen. Ich hätte gerne deine Behauptung belegt "Das ist schon abgemachte Sache, [...] bis 2050 soll komplett mit Strom geheizt werden."
(4) usernummer · 16. Oktober um 09:57
@3 Also die Statistik kannst Du Dir doch selber googeln. CO2 Ausstoß nach Sektoren. Da ist Gebäudebeheizung und Autoverkehr ziemlich gleich auf.
(3) thrasea · 16. Oktober um 07:30
Stimmt doch so gar nicht. Oder hast du eine Quelle für deine Behauptung, @2? Sicher, viele Haushalte werden auf Wärmepumpen und damit auf Strom setzen. Das ist aber nicht die einzige Möglichkeit, klimaneutral zu heizen. Dann gibt es noch die Nah- und Fernwärme mit regenerativem Brennstoff, z. B. Hackschnitzeln. Weitere Überlegungen sind das bestehende Gasnetz mit "grünem" Gas weiter zu betreiben, Stichwort Biomethan und Wasserstoff.
(2) usernummer · 16. Oktober um 02:37
@1 Das ist schon abgemachte Sache, das Heizen verursacht ähnlich soviel CO2 wie der Verkehr. Bis 2050 soll komplett mit Strom geheizt werden. Nur wie das technisch gehen soll, da hat keiner einen Plan.
(1) Black-Shark · 16. Oktober um 01:38
Wir sollen wohl alle mit Strom Heizen und Elektrisch fahren na dann schraubt mal die Strompreise runter ansonsten kann man sich nicht mal mehr eine Warme Heizung im Winter leisten.
 
Suchbegriff