Frankfurt/Main (dpa) - Seit bekannt ist, dass das Coronavirus auch über die Raumluft weitergegeben werden kann, stehen mobile Luftreiniger hoch im Kurs. Für ein paar Tausend Euro können sich Gastronomen und Veranstalter, aber auch Privatpersonen oder Schulen einen solchen Kasten kaufen. Die ...

Kommentare

(7) blinderhuhn · 01. November um 01:53
Klingt iwie nach 'nem Allergikerzuchtprogramm.
(6) datosan · 31. Oktober um 20:06
Finde ich sehr gut.
(5) Honoria1 · 31. Oktober um 13:03
@4 natürlich, sehr interessant und auch nach Corona bestimmt noch effektiv
(4) Sonnenwende · 31. Oktober um 11:49
Klingt aber interessant.
(3) Honoria1 · 31. Oktober um 11:45
Na, dann schauen wir mal, was länger dauert. Impfstoff oder Ausrüstung mit Luftfilteranlagen.
(2) satta · 31. Oktober um 10:08
Ich habe so einen etwas kleineren für zuhause, so wird die Raumluft nicht nur aerosol- sondern auch staubfreier.
(1) UweGernsheim · 31. Oktober um 09:30
auf den ersten Blick klingt das mit den Luftreinigern sehr schön. Aber werden die Filter, die anfangs wohl gut arbeiten, auch vorschriftsmäßig gereiningt/ausgetauscht? Welche Folgekosten entstehen neben den Anschaffungskosten? Wieviele Schulklassenräume können denn realistisch kurzfristig mit solchen Geräten ausgerüstet werden? ...
 
Diese Woche
25.11.2020(Heute)
24.11.2020(Gestern)
23.11.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News