Luftangriff bei Kundus: SPD attackiert Guttenberg

Berlin (dpa) - Die SPD warnt den neuen Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg vor einem Strategiewechsel in Afghanistan. Ein Abwurf von schweren Bomben auf große Menschenmassen sei nicht zu rechtfertigen, sagte der SPD-Wehrexperte Rainer Arnold dem «Tagesspiegel». Zuvor hatte Guttenberg den am 4. September angeordneten Luftschlag mit bis zu 142 Toten als «militärisch angemessen» beurteilt. Der Bundeswehrverband spricht in der «Bild»- Zeitung inzwischen von «Krieg» in Afghanistan.
Konflikte / Bundeswehr / Afghanistan
07.11.2009 · 14:13 Uhr
[1 Kommentar]
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

 
WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙