Luckin Coffee-Aktie vom Handel ausgesetzt

Bereits im vorbörslichen Handel wurde die Luckin Coffee-Aktie bei einem Plus von 0,9 Prozent vom Handel ausgesetzt. Noch gestern brach das Papier an der NASDAQ 18,4 Prozent auf 4,39 Dollar ein.

Grund für die heutige Handelsaussetzung ist eine anstehende Mitteilung.

Schon in der Vorwoche machte der Starbucks-Konkurrent von sich Reden, und zwar mit überaus negativen Schlagzeilen. Das Unternehmen fand bei einer Untersuchung heraus, dass Bilanzen geschönt und Scheinumsätze ausgewiesen wurden. Bereits seit dem Jahresbeginn 2019 sollen Umsätze unter anderem von CEO Jian Liu und anderen Mitarbeitern erfunden worden sein. In Summe rund 2,2 Milliarden Yuan. Innerhalb der vergangenen sieben Tage hat sich der Aktienkurs von Luckin Coffee bereits um über 88 Prozent reduziert.

Großaktionär steigt bei Luckin Coffee aus

Der siebtgrößte Aktionär von Luckin Coffee, Lone Pine Capital, hat seine Beteiligung an der Kaffeehauskette in den vergangenen Tagen komplett liquidiert. Am 29. November 2019 wurde eine Gesamtinvestition von 6,1 Millionen Luckin Coffee-Aktien ausgewiesen, was einem Anteil von 14,5 Prozent entsprach. Am 2. April, dem Tag, an dem der mutmaßliche Betrug aufgedeckt wurde, fiel der Anteil von Lone Pine Capital an Luckin Coffee laut einem SEC-Formular unter 5 Prozent. Am darauf folgenden Tag lag die Beteiligung bei null Prozent.

Aktie im Fokus
[finanzen.net] · 07.04.2020 · 19:47 Uhr
[0 Kommentare]
 

Corona-Ausbruch in Göttingen: 310 Personen identifiziert

Stadt Göttingen
Göttingen (dpa) - Nach einem Corona-Ausbruch im Zusammenhang mit mehreren Feiern in Göttingen arbeiten die […] (57)

Zauberhafte Welten an Pfingsten

Bild: Quotenmeter Magie liegt in der Luft: Sat.1 und RTL schicken an Pfingstsonntag die Phantastischen […] (00)
 
 
Diese Woche
01.06.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News