Lucke-Eklat an Hamburger Uni: Bildungspolitiker besorgt

Hamburg (dts) - Der tumultartige Protest gegen eine Vorlesung des AfD-Gründers Bernd Lucke an der Hamburger Universität hat einen Streit über die Diskussionskultur an deutschen Universitäten ausgelöst. "Eine Vorlesung von Herrn Lucke zu einem Fachthema zu verhindern, ist nicht im Sinne der Freiheit von Forschung und Lehre, wie sie in unserem Grundgesetz verankert ist", sagte Katrin Staffler, CSU-Bildungspolitikerin in der Unions-Bundestagsfraktion, der "Welt" (Freitagausgabe). "Eine konstruktive Auseinandersetzung - auch zu kontroversen Themen - muss an deutschen Universitäten möglich sein."

Jens Brandenburg, hochschulpolitischer Sprecher der FDP-Fraktion, sagte der "Welt": "Wer andere Menschen niederschreit und handgreiflich wird, legt die Axt an die Wissenschafts- und Meinungsfreiheit. Es ist erschreckend und inakzeptabel, wie die Proteste in Hamburg ausgeartet sind. Nachhilfe in Demokratie braucht es an allen Rändern des politischen Spektrums." Kai Gehring, hochschulpolitischer Sprecher der Grünen im Bundestag, sagte, es verwundere nicht, dass die Rückkehr von Bernd Lucke Studierende emotionalisiere, denn Lucke habe "die Radikalisierung der heute rechtsextremen AfD unwidersprochen begleitet". Die Wissenschaftsfreiheit dürfe "für keinen Professor Freibrief für rechtsextremes Gedankengut sein", da auch an der Universität alle Verfassungswerte gälten. Gehring übte jedoch auch Kritik an den Studenten: "Die Hochschulen sind Orte der Wissenschaft, die diskursive Auseinandersetzungen aushalten müssen - gerade auch über kontroverse Positionen und angesichts unserer deutschen Geschichte. Bei aller Emotionalität muss der eine oder die andere lernen, miteinander zu streiten, dazu gehört auch, sich gegenseitig zuzuhören." Götz Frömming, parlamentarischer Geschäftsführer und forschungspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, sagte der "Welt": "Die Verhinderung der wirtschaftswissenschaftlichen Vorlesung von Professor Lucke durch linksextreme Störer ist ein Skandal. Wenn Professoren, Lehrer und Beamte befürchten müssen, nach einer politischen Betätigung berufliche Nachteile zu erleiden, hat unsere Demokratie ein ernsthaftes Problem." Peter-André Alt, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, plädierte für offene Debatten: "Hochschulen leben vom offenen Diskurs. Diesen Austausch zu verhindern, ist der falsche Weg. Wir müssen aushalten, dass auch Positionen vertreten werden, die wir selbst kritisch sehen." Der Präsident des Deutschen Hochschulverbandes, Bernhard Kempen, sagte der "Welt": "Wir beobachten die Ereignisse an der Hamburger Universität mit großer Sorge. Wir erwarten von der Hochschulleitung, dass sie sich schützend vor einen Hochschullehrer ihrer Universität stellt, dessen Freiheit der Lehre gestern massiv verletzt wurde." Von der Linken hingegen kam Unterstützung für die protestierenden Studenten: "Herr Lucke hat mit der Gründung der AfD den Grundstein für eine Partei gelegt, die jetzt die größte Gefahr für Demokratie und ein friedliches Zusammenleben darstellt. Wenn er erwartet, in den Lehrbetrieb zurückkehren zu können, als wäre nichts geschehen, bezeugt er damit ein weiteres Mal seine eklatante politische Instinktlosigkeit", sagte Nicole Gohlke, hochschulpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag. Und Jacob Bühler, Vorsitzender des "Freien Zusammenschlusses von Student/innenschaften" (FZS), pflichtete bei: Einzig die Studenten konfrontierten Lucke wirkungsvoll mit seinem Handeln. "Im Detail mag ihr Vorgehen kontrovers sein, insgesamt ist es aber notwendig im Kampf gegen die Normalisierung rechter Positionen."
Politik / DEU / Bildung
18.10.2019 · 00:00 Uhr
[8 Kommentare]

Top-Themen

12.11. 04:49 | (01) Früherer US-Präsident Carter im Krankenhaus
12.11. 04:49 | (01) Demokraten machen weitere Zeugenaussagen publik
12.11. 03:51 | (02) Boliviens Ex-Präsident Morales auf dem Weg ins Exil
12.11. 03:49 | (00) 600 Schulen in Australien wegen Buschbrände geschlossen
12.11. 03:00 | (01) Laschet: Größte Bedrohung kommt von rechts
12.11. 02:41 | (00) USA verurteilen Gewalt in Hongkong und mahnen Dialog an
12.11. 01:54 | (00) IAEA: Iran reichert Uran an - Maas droht mit härterem Kurs
12.11. 01:48 | (02) Scholz: Wahrscheinlichkeit für Bestand der GroKo gewachsen
12.11. 01:32 | (01) Große regionale Unterschiede bei Seiteneinsteigern an Schulen
12.11. 01:30 | (00) Niedersachsens Umweltminister hat Rettungsplan für Windbranche
12.11. 01:28 | (03) Lohn-Kluft zwischen Deutschen und Ausländern seit 2010 vervierfacht
12.11. 01:00 | (00) Grüne und FDP fordern Quote für synthetische Kraftstoffe beim Fliegen
12.11. 01:00 | (01) BAfF: Tausende traumatisierte Flüchtlinge ohne Therapieplatz
12.11. 01:00 | (01) Post sieht kaum Potenzial für Logistikdrohnen
12.11. 00:45 | (00) Weihnachtsbaum am Rockefeller Center aufgestellt
12.11. 00:42 | (05) Sieben Festnahmen beim Kölner Karneval
12.11. 00:00 | (03) Umfrage: Schlafprobleme bei Pflegern gefährden Versorgung Bedürftiger
12.11. 00:00 | (00) BMAS: Deutsches KI-Observatorium soll noch 2019 starten
12.11. 00:00 | (02) Kabinett bringt Sondervermögen für Ganztagsschulausbau auf den Weg
12.11. 00:00 | (01) Giffey wirbt für Fortsetzung der Großen Koalition
12.11. 00:00 | (05) Datenschützer erwartet hohen Mehraufwand für die Rentenversicherung
11.11. 23:52 | (04) Merkel: Libysche Küstenwache erfüllt Standards nicht immer
11.11. 23:50 | (02) Boliviens Ex-Präsident Morales stellt Asylantrag in Mexiko
11.11. 22:32 | (08) Boliviens Ex-Präsident Morales soll in Mexiko Asyl erhalten
11.11. 22:32 | (03) 2. Bundesliga: Karlsruhe und Aue trennen sich unentschieden
11.11. 22:17 | (01) US-Börsen uneinheitlich - Euro stärker
11.11. 21:52 | (08) Erdbeben in Frankreich - Reaktoren heruntergefahren
11.11. 21:21 | (26) Türkei schiebt deutsche mutmaßliche IS-Mitglieder ab
11.11. 20:48 | (05) Bayern München plant Beförderung von Salihamidzic zum Sportvorstand
11.11. 20:46 | (07) Achte Festnahme im Missbrauchsfall Bergisch Gladbach
11.11. 20:45 | (02) IS-Rückkehrer: Maas erwartet von Türkei Informationen
11.11. 20:31 | (26) IAEA: Iran reichert in unterirdischer Anlage Uran an
11.11. 20:24 | (04) NRW: 54-Jähriger erschießt Ehefrau und sich selbst
11.11. 19:55 | (02) Frau in St. Petersburg zerstückelt - Tatverdächtiger in Haft
11.11. 19:47 | (39) 12-Jähriger schlägt Fahrgast in Bus mit Notfallhammer
11.11. 19:03 | (05) IS-Rückkehrer: Auswärtiges Amt rechnet mit Ankunft weiterer Deutscher
11.11. 18:49 | (06) Burgmauer in England stürzt ein - Rettungskräfte im Einsatz
11.11. 18:47 | (03) Oliver Pocher erneut Vater geworden: «Humor hat er! »
11.11. 18:28 | (16) Bundesregierung will Budget der Raumfahrtagentur ESA kürzen
11.11. 18:14 | (05) Merkel sprach mit Putin über Lage in Libyen und Syrien
11.11. 17:57 | (07) US-Forscher warnt: E-Zigaretten schädigen Herz und Hirn
11.11. 17:54 | (02) Verheerende Buschfeuer in Australien: Notstand ausgerufen
11.11. 17:54 | (02) IS-Rückkehrer: Seehofer verspricht sorgfältige Überprüfung
11.11. 17:53 | (12) Pünktlich um 11.11 Uhr: Karnevalssaison gestartet
11.11. 17:50 | (04) Gründer der syrischen Weißhelme in Istanbul tot aufgefunden
11.11. 17:47 | (15) Parteiführungen der Groko segnen Grundrentenkompromiss ab
11.11. 17:47 | (03) Sechs EU-Staaten fordern starke EU-Geldwäscheaufsicht
11.11. 17:44 | (00) Union und SPD hinter Grundrentenkompromiss
11.11. 17:41 | (00) DAX lässt nach - Wirecard-Aktien kräftig im Plus
11.11. 17:28 | (02) Hans pocht auf steuerliche Entlastung für die Wirtschaft
11.11. 16:57 | (05) Handballverband sieht "tiefgehendes Disziplinproblem" im Fußball
11.11. 16:49 | (02) Schnee-Chaos in Chicago: Hunderte Flüge fallen aus
11.11. 16:48 | (01) Verletzte nach Erdbeben in Südfrankreich
11.11. 16:31 | (10) Tote Frau vor Haustür abgelegt - keine Gewalttat
11.11. 16:24 | (03) Bundesrechnungshof: Politik muss Bahn stärker kontrollieren
11.11. 16:16 | (01) Laschet warnt vor Debatte über CDU-Führung
11.11. 15:48 | (06) Kinder finden tote Eltern
11.11. 15:45 | (04) Paritätischer lobt "intelligenten" Grundrenten-Kompromiss
11.11. 15:43 | (03) Bundeskriminalamt warnt vor steigender Cyberkriminalität
11.11. 15:26 | (06) Von Dohnanyi sieht AfD als "möglichen Wegbereiter" von rechtem Terror
11.11. 15:14 | (01) Grüner OB in Hannover: Belit Onay unter Erfolgszwang
11.11. 14:59 | (04) Philips-Chef will umfassende Regulierung von Gesundheitsdaten
11.11. 14:53 | (01) Verletzte bei Erdbeben in Südfrankreich
11.11. 14:37 | (03) Demonstrant angeschossen: Neue Gewaltwelle in Hongkong
11.11. 14:35 | (03) Arbeitgeberpräsident warnt Union vor Zugeständnissen an SPD
11.11. 14:35 | (16) Renten sollen erneut um mehr als drei Prozent steigen
11.11. 14:20 | (02) Conchita Wurst verteidigt Heidi Klum gegen Kritik an "Queen of Drags"
11.11. 14:01 | (04) Koalitionsbeschluss sorgt bei Arbeitsagentur für Irritationen
11.11. 14:00 | (05) BKA verzeichnet Anstieg der Cyberkriminalität 2018
11.11. 13:54 | (00) Unbekannter legt tote Frau an Straße in Hamburg ab
11.11. 13:44 | (04) Stoiber stellt Annäherung von Fidesz und CSU in Aussicht
11.11. 13:40 | (01) Etwas Widerstand gegen Grundrenten-Einigung im CDU-Bundesvorstand
11.11. 13:30 | (15) Zahl der Menschen ohne Wohnung auf 678.000 gestiegen
11.11. 13:18 | (02) Beamtenbund begrüßt Grundrenten-Kompromiss
11.11. 13:11 | (01) Österreich: ÖVP und Grüne wollen über Koalition verhandeln
11.11. 12:52 | (03) Bericht: Renten steigen erneut um mehr als drei Prozent
11.11. 12:52 | (02) Heil: Datenaustausch zur Grundrente ist ambitioniert
11.11. 12:41 | (01) Lufthansa baut Vielfliegerprogramm radikal um
11.11. 12:30 | (01) DAX lässt am Mittag nach - Wirecard-Aktie deutlich im Plus
11.11. 12:13 | (02) Bericht: Renten steigen 2020 um mehr als drei Prozent
11.11. 12:05 | (01) Roth will sich von Morddrohungen nicht einschüchtern lassen
11.11. 12:04 | (00) Türkei will IS-Frauen und Kinder nach Deutschland abschieben
11.11. 11:52 | (00) Österreich: ÖVP und Grüne nehmen Koalitionsverhandlungen auf
11.11. 11:47 | (06) Maas droht dem Iran im Atomstreit
11.11. 11:38 | (01) Ende der Residenzpflicht: NRW sagt Kommunen Hilfe zu
11.11. 11:22 | (04) Limonaden, Pizza und Co.: Hersteller verpflichten sich zu weniger Salz und ...
11.11. 11:17 | (02) NRW-Ministerpräsident mahnt CDU zu mehr Zusammenhalt
11.11. 11:16 | (05) CDU-Präsidium stellt sich hinter Grundrenten-Kompromiss
11.11. 11:04 | (03) CDA-Chef Laumann "entsetzt" über Arbeit der Mindestlohnkommission
11.11. 10:55 | (02) Nach Überfall vor Ikea-Filiale: Fluchtauto identifiziert
11.11. 10:45 | (00) Grundrente: Massive Kritik aus CDU-Wirtschaftsflügel
11.11. 10:42 | (00) Amthor lobt Grundrenten-Kompromiss
11.11. 10:26 | (02) Österreich: ÖVP für Koalitionsverhandlungen mit Grünen
11.11. 10:18 | (00) Türkei will deutschen IS-Kämpfer schon heute abschieben
11.11. 10:10 | (00) Österreich: ÖVP will Koalitionsverhandlungen mit Grünen aufnehmen
11.11. 09:59 | (08) Innerhalb von vier Tagen dreimal betrunken am Steuer ertappt
11.11. 09:56 | (04) Familienunternehmer schalten sich in Huawei-Debatte ein
11.11. 09:31 | (00) DAX startet etwas niedriger - Gold stärker
11.11. 09:09 | (03) Laschet nennt Grundrenten-Kompromiss "gute Lösung"
11.11. 08:54 | (02) Großhandelspreise im Oktober um 2,3 Prozent gesunken
 
Diese Woche
12.11.2019(Heute)
11.11.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News