London (dpa) - Die britische Regierung will im Falle eines Brexits ohne Abkommen am 31. Oktober die Freizügigkeit für Neuankömmlinge aus der EU unmittelbar beenden. Das teilte eine Regierungssprecherin in London mit. Die Rechte von EU-Bürgern, die bereits in Großbritannien leben, seien davon nicht ...

Kommentare

(16) flapper · 20. August um 12:03
inzwischen sind ja neue Ereignisse passiert - es bleibt spannend
(15) Owl · 20. August um 12:00
Mal abwarten. Ich jedenfalls gehe davon aus, dass die Briten eine weitere Verlängerung der Frist (bis 29.03.20) bekommen. Dann ist von der Leyen Kommissionspräsidentin, und ihre 250 Berater werden wohl ihr dazu raten, die Briten um jeden Preis in der EU halten. Ob Johnson dann noch Premier ist, dürfte auch noch in den Sternen stehen. Passend dazu läuft im Radio gerade "Hells Bells"...
(14) SHADOWAS84 · 20. August um 07:42
Warten wirs mal ab, ist ja nicht mehr lange hin.
(13) ritter · 20. August um 07:35
@11 naja selberschuld wage ich zu bezweifeln es war ja eine knappe kiste und wurde ihnen nicht versprochen das die xxx Millionen die an die EU bezahlt werden/wurden im Land dann blieben?! Hier haben die Politiker einfach zu viel Unwahrheiten verbracht und die Bürger haben es geglaubt.... Meiner Meinung nach
(12) DJBB · 20. August um 07:28
Wie das wohl ausgehen würde wenn die Briten plötzlich gegen Europa in den Krieg ziehen würden, mit allem drum und dran?
(11) DJBB · 19. August um 20:41
Da seit ihr selberschuld, kein Mitleid
(10) Calinostro · 19. August um 19:33
@5 Aufenthalts-/ Bleiberechte, Wirtschaftsbeziehungen u.v.m. ... Einen "Exit" gab es ja bisher nicht; ist also nicht so einfach.
(9) panda79 · 19. August um 19:31
Kauen wir die ganzen Themen, die schon bei dem unsäglichen Abstimmungsmarathon berichtet wurden, alle nochmal durch?
(8) flapper · 19. August um 19:30
die Staus vor dem Eiland großräumig umfahren und gut ists
(7) Calinostro · 19. August um 19:28
@3 Wäre ich in der EU lebender Brite, würde ich mir das tatsächlich ernsthaft überlegen. Nationalstolz hin oder her...
(6) Calinostro · 19. August um 19:26
@1 So wird es sein. Sollte es - wie es derzeit im Falle des No-Deal-Brexit aussieht - auch kein "Reiseabkommen" geben, gilt ja auch erst einmal eine Visumspflicht für EU-Bürger bei der Einreise ins "Kingdom" - und umgekehrt. Allen EU-Bürgern, die in Großbritannien leben, kann ich nur dringend zu einer Registrierung raten. Ein gesicherter Aufenthaltsstatus könnte demnächst sehr viel wert sein.
(5) storabird · 19. August um 19:26
Warum wird das Vereinigte Königreich nach dem Brexit nicht so behandelt wie jedes andere auch was nicht in der EU ist?
(4) ircrixx · 19. August um 19:25
@3: Man könnte auch welche adoptieren ...
(3) UweGernsheim · 19. August um 19:22
nicht umsonst haben mittlerweile viele Briten die deusche Staatsbürgerschaft angenommen. Ich persönlich kenne zwei davon.
(2) Marc · 19. August um 19:17
Das Chaos geht immer weiter...wer profitiert eigentlich davon?
(1) MoonmanXL · 19. August um 19:17
Das wird aber wohl in beide Richtungen gelten ...
 
Diese Woche
11.12.2019(Heute)
10.12.2019(Gestern)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News