Dortmund (dpa) - Auch ohne das Glücksgefühl eines Prestige-Erfolges gegen Argentinien verließ Joachim Löw die Dortmunder Fußball-Arena sehr zufrieden. «Klar ist man ein bisschen enttäuscht im ersten Moment, wenn man 2: 2 gespielt hat», haderte der Bundestrainer angesichts einer 2: 0-Führung und ...

Kommentare

(5) Middely · 11. Oktober um 20:11
Man soll zwar niemanden unterschätzen, aber gegen Estland ist ein Sieg vermutlich eher wahrscheinlich
(4) SilentYell · 11. Oktober um 02:14
Aha, das neue Ziel lautet also: Sieg in Estland. Da würde mich jetzt aber mal das vorige Ziel interessieren: In Estland nicht unterzugehen?
(3) MasterYoda1000 · 10. Oktober um 23:40
Löw raus :p
(2) 17August · 10. Oktober um 08:29
vielleicht wirds ja etwas spannened; :0 oder so
(1) Marc · 10. Oktober um 08:10
Ein Sieg in Estland sollte doch machbar sein...
 
Diese Woche
21.10.2019(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News