Lockdown light trifft regionale Wirtschaft empfindlich
#GemeinsamUnternehmenStützen #GemeinsamBeschäftigungSichern

Bonn, 28.10.2020 (PresseBox) - „Die heute beschlossenen Einschränkungen für die Wirtschaft treffen auch die Region empfindlich“, kommentiert Stefan Hagen, Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg: „Der Lockdown light trifft unseres Erachtens mit der Kultur- und Kreativwirtschaft, der Veranstaltungsbranche oder der Gastronomie gerade die bereits stark betroffenen Bereiche, die in Hygiene- und Abstandsmaßnahmen investiert haben. Dort sind die Infektionszahlen gering – diese Branchen sind Teil der Lösung, nicht des Problems.“ Die IHK weist Unternehmen unter Bezug auf die zusätzlich in Kraft tretenden Corona-Maßnahmen auf ihre telefonische Hotline unter 0228 2284 228 hin. Hagen: „Die Maßnahmen, die das Infektionsgeschehen aufhalten und die zweite Welle brechen sollen, treffen Branchen und Unternehmen, die in extremer wirtschaftlicher Not sind. Deshalb ist jetzt eine schnelle und unbürokratische Hilfe über die bereits bestehenden Maßnahmen hinaus erforderlich.“ Die IHK Bonn/Rhein-Sieg – so IHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Hubertus Hille - spricht sich für eine „evidenzbasierte Strategie" aus: „Die Teile des Wirtschaftslebens, die bisher keine nennenswerten Infektionen verursacht haben, sollten von einem Lockdown verschont bleiben. Es sollten nur jene Teile des Wirtschaftslebens von den politischen Maßnahmen tangiert werden, bei denen auf Basis der Evidenz erkennbar ist, dass von ihnen die Ausbreitung des Virus begünstigt wird. So können wir punktuell und zielgerichtet reagieren.“

„Wir stehen Unternehmen für Beratungen etwa zu Förderhilfen und Unterstützungsmaßnahmen, zu Liquiditätshilfen, Krediten oder Bürgschaften, zu Überbrückungshilfen, aber auch zum Kurzarbeitergeld zur Verfügung“, so Regina Rosenstock, Gesamtbereichsleiterin Unternehmensförderung der IHK Bonn/Rhein-Sieg. Ansprechpartner für die konkrete Umsetzung der Maßnahmen aus der neuen Corona-Schutzverordnung sind die jeweiligen Ordnungsämter der Kommunen.

Zusätzlich zu den telefonischen Beratungen und den Informationen auf den Corona-Sonderseiten der IHK im Internet (www.ihk-bonn.de, Webcode @3510 und diversen Unterseiten) stellt die IHK aktuelle Informationen und Hinweise auf ihren sozialen Medien unter https://www.facebook.com/IHK.Bonn/ und https://twitter.com/IHK_Bonn ein.
Finanzen / Bilanzen
[pressebox.de] · 28.10.2020 · 17:26 Uhr
[0 Kommentare]
 

Hongkonger Medienmogul Jimmy Lai muss in Untersuchungshaft

Aktivist Jimmy Lai muss in Untersuchungshaft
Hongkong (dpa) - Kurz nach dem Urteil gegen Joshua Wong und zwei seiner Mitstreiter muss ein weiterer […] (01)

The Division 2 macht sich bereit für Next Gen

Ubisofts Loot-Shooter wird am 2. Februar 2021 mit dem Update 12.1 die dazugehörigen Verbesserungen […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News