Linnemann will Grundrente auf Eis legen

Berlin (dts) - Unionsfraktionsvize Carsten Linnemann (CDU) hat sich dafür ausgesprochen, die Grundrente angesichts der Corona-Krise auf Eis zu legen. "Was wir jetzt brauchen, ist ein Belastungsmoratorium, das zum Beispiel die Grundrente wie auch die Bonpflicht in den Blick nimmt", sagte der Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion der CDU/CSU den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben). "Wir müssen uns jetzt voll und ganz auf die Bewältigung der Krise konzentrieren. Alles andere, das weniger existenziell ist, muss bis auf Weiteres zurückgestellt werden."

Zuvor hatte Arbeitsminister Hubertus Heil bereits Zweifel an der pünktlichen Einführung der Grundrente erkennen lassen. "Ich will, dass die Grundrente kommt. Allerdings kann keiner sagen, wie lange diese Krise andauert und wie lange bewährte Abläufe eingeschränkt werden müssen", sagte der SPD-Politiker den Funke-Zeitungen. "Auch der Bundestag arbeitet unter veränderten Bedingungen." Auf die Frage, ob die Grundrente wie vereinbart zum Jahresbeginn 2021 komme, sagte Heil lediglich: "Das ist mein Ziel und daran arbeite ich weiter."
Politik / DEU / Arbeitsmarkt / Gesellschaft
25.03.2020 · 11:42 Uhr
[4 Kommentare]
 

Im Auge des Sturms: Corona-Pandemie wütet in Lateinamerika

Gräber
Rio de Janeiro (dpa) - Nach Asien, Europa und den USA hat die Corona-Pandemie nun Lateinamerika mit voller […] (02)

Era of Celestials – Neue Features

Das MMO-Action-RPG Era of Celestials erhält mit dem Licht-Reich einen neuen Teil des Schlachtfeldes […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News