Linken-Chefin kritisiert Polizeieinsatz in Leipzig

Berlin (dts) - Linken-Chefin Katja Kipping hat das Verhalten der sächsischen Polizeiführung bei der "Querdenken"-Demonstration in Leipzig, aber auch die Demonstranten selbst kritisiert. "Nach meinem heutigen Kenntnisstand liegt absolutes Versagen der sächsischen Polizeiführung vor", sagte sie dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland". Sie fügte hinzu: "Wer noch Zweifel hatte, der gestrige Tag hat gezeigt: Die rechtsextreme Szene nutzt die Querdenken-Demos für ihre Mobilisierung. Wer nach all dem bei Querdenken mitmacht, sollte wissen, wem er da in die Hände spielt."

Die Polizei hatte die Demo am Samstagnachmittag vorzeitig aufgelöst. Grund war, dass Hygiene-Auflagen nicht eingehalten wurden. Auch nach der Auflösung war es zu chaotischen Szenen gekommen. Zahlreiche Demonstration hatten sich der Auflösung widersetzt.
Politik / DEU / SAC / Proteste
08.11.2020 · 12:32 Uhr
[7 Kommentare]
 

Bericht: Täglich Kinder in Afghanistan getötet oder verletzt

Afghanische Kinder
Kabul (dpa) - In Afghanistan sind in den vergangenen Jahren im Durchschnitt täglich fast fünf Kinder und […] (06)

iFixit demontiert Apple iPhone 12 Pro Max

Die Technikseite iFixit hat das Apple iPhone 12 Pro Max demontiert und dabei festgestellt, dass das Smartphone ein Akku in L-Form und ein größeres Kameramodul besitzt. Interessante Fakten offenbarte der […] (00)
 
 
Diese Woche
24.11.2020(Heute)
23.11.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News