Linke: Bafin soll Konzerne mit Finanzsparten überwachen

Berlin (dts) - Die Bundestagsfraktion der Linken hat nach dem Wirecard-Skandal einen Zehn-Punkte-Plan zur Reform der Finanzaufsicht verabschiedet. Das Positionspapier, über welches das "Handelsblatt" (Montagausgabe) berichtet, sieht vor, dass Konzerne mit Finanzsparten künftig als Ganzes von der Finanzaufsicht Bafin kontrolliert werden. "Denn im Fall von Wirecard war genau das das Problem", argumentierte die Linksfraktion.

"Die Bafin hat sich nur für die Tochtergesellschaft Wirecard Bank zuständig gesehen, nicht aber für den gesamte Konzern Wirecard AG." Darüber hinaus fordert die Linke, dass das Verbraucherschutz-Mandat der Bafin um den Schutz vor Finanzkriminalität und Geldwäsche erweitert wird. "Der kollektive Verbraucherschutz der Bafin sollte um die Verpflichtung zur Unterstützung von Geschädigten erweitert und ein Verbandsklagerecht erwogen werden", heißt es in dem Positionspapier.
Politik / DEU / Finanzindustrie / Unternehmen
04.09.2020 · 14:33 Uhr
[1 Kommentar]
 

Umfrage-Mehrheit sagt: Werden Merkel nicht vermissen

Angela Merkel
Berlin (dpa) - Mehr als die Hälfte der Deutschen rechnet einer Umfrage zufolge damit, dass sie Angela […] (19)

Chocobo GP – Neues Kart-Rennspiel im Chocobo-Universum für die Nintendo Switch

Square Enix kündigt an, dass Chocobo GP , ein spannendes und neues Kart-Rennspiel im Chocobo -Universum, […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News