Berlin (dts) - FDP-Chef Christian Lindner ist mit 92,7 Prozent für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt und hat damit sein persönliches Rekordergebnis erhalten. 5,4 Prozent der Delegierten stimmten auf dem überwiegend digital abgehaltenen Parteitag am Freitag gegen Lindner, 1,9 Prozent enthielten ...

Kommentare

(9) HerrLehmann · 14. Mai um 23:43
@8 Das Zuckerl heißt Sozialreform. Aber bitte nicht von dem fürs Prekariat wohlklingenden Begriff blenden lassen. <link>
(8) ausiman1 · 14. Mai um 19:34
Welche Zuckerl werden von denen verteilt.
(7) Pontius · 14. Mai um 18:46
Um die 90% waren erwartbar.
(6) HerrLehmann · 14. Mai um 18:05
"Gleichzeitig solle die FDP künftig verstärkt auch um klassisches SPD-Klientel wie die Arbeiterschaft werben" Na, da bin ich ja mal gespannt, welches Möhrchen Lindner und Co. der Arbeiterschaft vor die Nase halten wollen. Lohnerhöhungen? Bessere Arbeitsbedingungen in Dienstleistungsbutzen, für Paketzusteller etc.? Abschaffung von befristeten Arbeitsverträgen und Zeitarbeitsfirmen? Mehr spätrömische Dekadenz?
(5) LordRoscommon · 14. Mai um 17:53
Ergebnis wie in der DDR!!!
(4) satta · 14. Mai um 16:47
Warum sollte ein Arbeiter diesen elitären Haufen wählen? Damit diese dann die Steuersenkungen für ihre Chefs rausarbeiten dürfen?
(3) KonsulW · 14. Mai um 16:43
Hat Lindner doch ein gutes Ergebnis bekommen.
(2) ehrrol · 14. Mai um 16:41
Solange der was zu sagen hat, werden die nie mehr viel in Deutschland zu melden haben
(1) notime · 14. Mai um 16:35
dabei haben die junge fähige Mitglieder .....
 
Suchbegriff

Diese Woche
15.06.2021(Heute)
14.06.2021(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News