Wer ein E-Auto hat oder einen Hybrid und auch zu Hause lädt, der benötigt vielleicht einen speziellen Stromtarif. lekker Autostrom: 150€ Bonus sichern + 24 Monate Energiefestpreis 100% Ökostrom Sparbote Stromvergleichsrechner nutzen Den Treuebonus gibt's nach 12 Monaten Bezug und ...

Kommentare

(15) Shoppingqueen · 09. August um 22:57
@14 Die Tankstellen nur als Tauschpunkte. Laden kann man die Akkus in der Nähe der Umspannwerke. Es macht aber keinen Sinn wenn alle dorthin fahren - es fährt ja auch niemand zur Raffinerie.
(14) sparbote.de · 09. August um 22:54
@13 warum kritisch? Weil sie effizienter und lokal emissionsfrei sind? Ist doch super. Das mit dem Akku ist glaube ich nicht wirklich praktikabel und außerdem: warum sollte es bei den Tankstellen soviel mehr Strom geben? Dezentral ist aus meiner Sicht da das Thema. Und wenn man dann noch selbst Strom erzeugt, entlastet man gleichzeitig das Netz.
(13) Shoppingqueen · 09. August um 22:29
Ich sehe E-Autos grundsätzlich sehr kritisch, aber dass diese direkt geladen werden müssen ist noch einmal extra-dämlich. Es sollte nur Autos mit austauschbaren standardisierten Akkus geben. Dann kann man an die aktuellen Tankstellen fahren, den leeren Akku raus und einen geladenen rein - in zwei Minuten erledigt. Alles andere wird infrastrukturell zum Desaster.
(12) sparbote.de · 24. Februar um 08:13
@4 stimmt, die FAQ ist definitiv neu :) Hatte nämlich bei erstem Erwähnen letzte Woche alles genau durchgelesen und keinerlei Info dazu gefunden. Lustigerweise wird dir der Tarif nämlich auch angezeigt, wenn du dann auswählst, dass du 0km im Jahr elektrisch fährst..
(11) thrasea · 24. Februar um 07:07
@9 Du hast ja recht :-) Natürlich sind FAQ nicht verbindlich. Allerdings war es so, dass ich bei meinem letzten Stromwechsel (nicht zu lekker, sondern zu "meinen" Stadtwerken, die auf einmal konkurrenzfähig sind) beim Abschluss noch "besondere Bedingungen" spezifisch für meinen gewählten Tarif akzeptieren musste. Das würde ich auch bei lekker vermuten, weil in den allgemeinen AGB gar nicht auf unterschiedliche Tarife eingegangen wird.
(10) wimola · 24. Februar um 00:42
@9) Alles Möglichkeiten ... - aber absolut nicht meine Welt. Möglicherweise wollen sie auch einfach "nur" den steuerlichen Nachweis oder was auch immer. So völlig unbe"lekkt" sind sie sicher nicht.;-)
(9) Marc · 24. Februar um 00:31
@8 Wer mag sich schon streiten, aber rechtlich gesehen sind die FAQs wertlos...im Zweifel habe ich sie nicht gelesen, weil ich ja keine Frage habe und deshalb gar nicht zu den FAQs gehe 😇 Die AGB muss man aber meist bestätigen 😅 Außerdem denke ich allerdings auch nicht, dass die von Haustür zu Haustür rennen und sich das E-Auto zeigen lassen. Und zur Not sind damit gerade die Nachbarn in Urlaub gefahren...nach Hawaii oder so 🤣
(8) wimola · 24. Februar um 00:27
@7) Ich hätte keine Lust mich da zu streiten ... - aber, wenn man Zeit und Lust hat, dann ....*lol
(7) Marc · 24. Februar um 00:25
@6 Ich denke wenn es hart auf hart kommt, dann sind die AGB entscheidender als irgendwelche FAQs ;)
(6) wimola · 24. Februar um 00:23
@5) Ist ja auch nicht von den AGB die Rede, sondern von den "FAQ der Infoseite des Tarifs" ...
(5) Marc · 24. Februar um 00:19
@3 @4 In den AGB habe ich nicht einmal das Wort "Auto" gefunden ;)
(4) thrasea · 23. Februar um 22:12
@3 In den FAQ auf der Infoseite des Tarifs. Gleich die erste Frage, unterhalb der Infos zu Wallboxen. Ob das dann auch im Vertrag steht und kontrolliert wird, weiß ich allerdings nicht.
(3) sparbote.de · 23. Februar um 21:59
@2 oh wo steht das?
(2) thrasea · 23. Februar um 21:53
"Mit der Bestellung von lekker Autostrom bestätigen Sie, dass in Ihrem Haushalt mindestens eine Person wohnhaft ist, auf die ein vollelektrisches Auto oder ein Plug-In Hybrid zugelassen ist, oder der vom Arbeitgeber ein solches Auto zur Verfügung gestellt wird."
(1) Wasweissdennich · 23. Februar um 21:33
Erstmal lecker Atomstrom gelesen
 
Suchbegriff

Diese Woche
06.10.2022(Heute)
05.10.2022(Gestern)
04.10.2022(Di)
03.10.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News