Lehrerverband warnt vor erneuten Schulschließungen

Berlin (dts) - Angesichts der Aussetzung von Impfungen mit Astrazeneca für unter 60-Jährige warnt Lehrerverbandspräsident Heinz-Peter Meidinger vor erneuten Schulschließungen. "Wenn Astrazeneca generell nicht mehr verimpft werden kann, droht die Impfpriorisierung von Lehrkräften komplett zu scheitern", sagte Meidinger der "Bild". Denn für Lehrer sei vorrangig der Impfstoff von Astrazeneca vorgesehen.

Meidinger fügte hinzu: "Ohne Impfung von Lehrkräften kann man Schulen bei hohen Inzidenzen nicht weiter offenhalten." Lehrer und Schüler müssten dann wieder in den Distanzunterricht.
Vermischtes / DEU / Gesundheit / Bildung
31.03.2021 · 11:25 Uhr
[0 Kommentare]
 

RKI registriert 27.543 Neuinfektionen und 265 Todesfälle

Coronavirus
Berlin (dpa) - Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages […] (07)

Dave Grohl: Er nahm ein Duett mit seiner Tochter auf

Dave Grohl
(BANG) - Dave Grohl ehrt seine "Familiengeschichte", indem er ein Duett mit seiner Tochter auf den Markt […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News