Traunstein (dpa) - Das Landgericht Traunstein hat einen Mann muslimischen Glaubens wegen Mordes an einer zum Christentum übergetretenen Muslima zu lebenslanger Haft verurteilt. Das Gericht stellte zudem die besondere Schwere der Schuld fest. Damit ist eine vorzeitige Haftentlassung nach 15 Jahren ...

Kommentare

(2) LordRoscommon · 09. Februar um 12:01
@1: Warum? Er hat in Deutschland ein Verbrechen begangen und nicht in Afghanistan. In Afghanistan gilt seine Tat nicht einmal als Verbrechen.
(1) jub-jub · 09. Februar um 11:45
Kann der Mann nicht abgeschoben und in Afghanistan inhaftiert werden?
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

WIR BEZAHLEN DICH FÜR DEINEN BESUCH
Schon mehr als 1.000.000 Euro ausgezahlt.
0,2¢ pro Aufruf | € 1,00 pro Referral | kostenlos | mehr Infos
mit seit 1999 🗙