Baden-Baden (dts) - Der umstrittene Partyschlager "Layla" ist der erfolgreichste Song des Jahres 2022. Das teilte die GfK am Freitag mit. Der Titel war neun Wochen an der Chartspitze und zählte über 143 Millionen Streams. DJ Robin & Schürze treten damit in die Fußstapfen von Nathan Evans, dessen ...

Kommentare

(12) Sonnenwende · 09. Dezember 2022
@11 eben – dachte ich mir doch, dass das auch viel früher dieses Jahr war.
(11) Marc · 09. Dezember 2022
@10 Auf dem Oktoberfest durfte es gespielt werden, es wurde u.a. auf dem Kiliani-Fest in Würzburg verboten...im Juli ;)
(10) Sonnenwende · 09. Dezember 2022
@5,9 Tatsächlich habe ich mir das Lied auch erst angehört, als es verbannt wurde - war das wirklich das Oktoberfest? Mir ist so als ob das in einer anderen Stadt gewesen ist, aber egal. Ich fand es dann total doof und konnte den Hype, der darum gemacht wurde, überhaupt nicht verstehen.
(9) BobBelcher · 09. Dezember 2022
@5 Nein, wäre er wohl nicht. Aber sowas gab es in der Geschichte schon oft. Da beste Beispiel ist "only the good die young" von Billy Joel. Das Lied hat es nicht in die Charts geschafft damals. Erst als die christlichen Radiosender den Song auf den Index gesetzt haben, wollte ihn jeder hören. Er ist dan bis an Platz 24 der Charts gestürmt und bekam 2 mal Platin.
(8) Marc · 09. Dezember 2022
@7 Du hast das Lied ggf noch nicht gehört, aber weißt, dass es in die Richtung Partymusik/Ballermannmusik/Sch lagermusik geht und, dass das nicht Dein Genre ist. Also hast Du schon ein bisschen mehr als "keine Ahnung" von dem Lied. Musik ist eben Geschmackssache, dem einen gefällt es, dem anderen nicht. Aber unter "keine Ahnung...was das für ein Song ist", verstehe ich was anderes ;)
(7) AkumaNoTsubasa · 09. Dezember 2022
@6 nein. Es gibt Musik-Sachen von denen will ich nicht einmal etwas hören und Ballermanngedöhnse zählt sowas von dazu. Der Musik kann ich nichts abgewinnen und somit ist meine Aussage nicht falsch.
(6) Marc · 09. Dezember 2022
@3 Dann ist Deine Aussage "Bin ich froh, dass ich keine Ahnung habe was das für ein Song ist." aber falsch.
(5) Semiramiz · 09. Dezember 2022
Die interessante Frage ist ja, ob der Song auch ohne den Versuch ihn vom Oktoberfest zu "verbannen" so erfolgreich geworden wäre. Ich z.B. kannte ihn vorher nicht und habe ihn mir nur angehört, um zu verstehen, worüber sich da alle so empören....
(4) tastenkoenig · 09. Dezember 2022
Wirft kein allzu gutes Licht auf den deutschen Musikkonsumenten.
(3) AkumaNoTsubasa · 09. Dezember 2022
@2 kurz mal Google anschmeissen und lesen und man weiss in welche Richtung das geht und gut ist.
(2) Marc · 09. Dezember 2022
@1 Wenn Du keine Ahnung hast, was das für ein Song ist, wie kannst Du dann froh sein darüber?! Mag ja nicht Dein Geschmack sein, aber wie kann man froh sein etwas nicht zu kennen, wenn man keine Ahnung davon hat?!
(1) AkumaNoTsubasa · 09. Dezember 2022
Bin ich froh, dass ich keine Ahnung habe was das für ein Song ist. Ich bleibe da lieber in meiner eigenen Musikbubble.
 
Suchbegriff