Moskau (dpa) - Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat die Kriegsführung seines Landes und die gezielten Angriffe auf die ukrainische Energie-Infrastruktur verteidigt. «Diese Infrastruktur stützt die Kampfkraft der ukrainischen Streitkräfte und der nationalistischen Bataillone», sagte er während ...

Kommentare

(7) Alphafly · 02. Dezember 2022
Wenn diese Angriffe "eine möglichst geringe Anzahl ziviler Opfer" zur Folge haben soll dann haben sich Putin und seine Schergen aber kräftig geirrt da dadurch MILLIONEN Ukrainer dem möglichen Erfrierungstod preisgegeben werden! Also mal wieder vollkommener Mist den Lawrow da aus seinem Mund fallen lässt! Wann werden diesen Leuten Ihre Lügen eigentlich mal zu viel? Wahrscheinlich nie, befürchte ich! Daher nochmal: Liebe NATO, schickt die Truppen rein & tretet den russischen Truppen in den Ar***h!
(6) truck676 · 01. Dezember 2022
Hey Putin! Einer Deiner Dackel bellt! Bei dem Mist, den er da wieder verzapft, könnte man denken: Dem geht der Arsch auf Grundeis! ;-)
(5) Wesie · 01. Dezember 2022
Was für ein Spinner.
(4) michifritscher · 01. Dezember 2022
Diagnose: Schizophrenie. Im Endstadium.
(3) Pontius · 01. Dezember 2022
"Moskaus Vorgehen ziele auf eine möglichst geringe Anzahl ziviler Opfer" Deswegen kommen sie jetzt, kurz vor dem Winteranbruch...
(2) Marc · 01. Dezember 2022
Natürlich hat jeder Mensch das Recht auf eine Verteidigung (OK, in Russland und anderen despotisch bis dikstatorisch geführten Staaten vielleicht nicht), aber die Verteidigung von Herrn Lawrow und dem gesamten russischen Regime ist einfach nur schwach wie ein Kartenhaus. Die Liste der Kriegsverbrechen, die sie zu verantworten haben/hätten wird immer länger.
(1) lutwin52 · 01. Dezember 2022
Nur mit dem kleinen Unterschied. Tut Ukraina, nasha bratskaya respublika. Ya ne ustayu povtaryat' ob etom. (Wladimir Putin) Ihr mordet euren Bruderstaat. Das ist barbarisch!.
 
Suchbegriff