Lauterbach prognostiziert Klinik-Überlastung im Dezember

Berlin (dts) - SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach rechnet Anfang Dezember mit einer flächendeckenden Überlastung der Kliniken. "Bei den Fallzahlen, die wir jetzt haben, werden die Kliniken in den ersten beiden Dezemberwochen bundesweit die Kapazitätsgrenze überschreiten", sagte Lauterbach den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montagausgaben). "Das ist jetzt schon kaum mehr abzuwenden."

Damit die Maximalbelastung nicht zum flächendeckenden Kollaps führe, seien jetzt drastische Maßnahmen nötig: "Ungeimpfte sollten nur noch Zugang zu ihrem Arbeitsplatz, zu Lebensmittelgeschäften, Drogerien und Apotheken haben." Das sei die einzige Möglichkeit, wieder Kontrolle über die Infektionslage zu bekommen. Skeptisch zeigte sich Lauterbach mit Blick auf die Debatte um Kontaktbeschränkungen für Ungeimpfte: Das bringe nicht viel. Eine solche Regel, die vor allem auf private Treffen ziele, sei praktisch im Alltag kaum zu kontrollieren. "Da verkämpfen wir uns", so Lauterbach.
Politik / DEU / Gesundheit
15.11.2021 · 01:00 Uhr
[6 Kommentare]
 
Mehrere Bundesländer kippen Testpflicht nach Booster-Impfung
Hannover/Mainz (dpa) - In mehreren Bundesländern entfällt die Testpflicht für Menschen, die eine […] (23)
Chrissy Teigen tritt auch nüchtern ins Fettnäpfchen
Chrissy Teigen
(BANG) - Chrissy Teigen freut sich darüber, auch nüchtern „dumme Fehler“ zu machen. Die Modelschönheit […] (02)
 
 
Suchbegriff