Berlin (dts) - Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach schließt einen erneuten Lockdown in Deutschland auch bei weiter steigenden Infektionszahlen aus. "Wir werden stark steigende Zahlen haben im Herbst", sagte er in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen". Seine optimistische Prognose sei ...

Kommentare

(2) anddie · 02. August um 10:34
Also wenn man mal so die Nachrichten in Bezug auf Impfdurchbrüche anguckt, zeigt es doch irgendwo, dass viele die Geimpfte sich in falscher Sicherheit wiegen. Lt. <link> gab es seit Februar 7229 Impfdurchbrüche, das sind ~40 am Tag. Noch dazu die Dunkelziffer, wo es aufgrund des leichteren Verlaufes nicht erkannt wird. Und wenn es wie in Massachusetts, wo auch noch eine hohe Viruslast festgestellt wurde <link> bin ich mir nicht sicher, was im Herbst passiert.
(1) Sonnenwende · 02. August um 08:30
Ob Menschen, die nicht geimpft sind, obwohl sie sich impfen lassen könnten, weiter so am gesellschaftlichen Leben teilnehmen können wie Geimpfte, ist eine Frage der Vernunft und nicht des Drucks. Vorausgesetzt die bisherigen ersten wissenschaftlichen Ergebnisse, dass Geimpfte das Virus signifikant weniger weiter geben als Ungeimpfte, bestätigen sich.
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News