Lauterbach hält Intensivstationen für "völlig unterbesetzt"

Berlin (dts) - Angesichts stark steigender Corona-Infektionszahlen hat SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach vor einem Mangel an Pflegepersonal auf Deutschlands Intensivstationen gewarnt. "Anstatt immer nur über die Anzahl freier Intensivbetten zu reden, sollten wir besser Kapazitäten der Pflegekräfte in den Blick nehmen", sagte Lauterbach dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Samstagausgaben). "Diese sind völlig unterbesetzt".

Betten seien dagegen genügend vorhanden. "Das Pflegepersonal ist der Flaschenhals, wo es bei weiter stark steigenden Infektionszahlen eng werden könnte", so Lauterbach.
Politik / DEU / Gesundheit
17.10.2020 · 10:44 Uhr
[6 Kommentare]
 

Oberverwaltungsgericht kippt Beherbergungsverbot im Norden

Strandkörbe
Schleswig (dpa) - Schleswig-Holsteins Oberverwaltungsgericht hat das sogenannte Beherbergungsverbot von […] (00)

Josh Hartnett zögerte, die Rolle in ‘Pearl Harbor’ anzunehmen

Josh Hartnett
(BANG) - Josh Hartnett fürchtete sich vor der Teilnahme an 'Pearl Harbor'. Der 42-jährige Schauspieler […] (01)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News