Berlin (dts) - Wer für die SPD Gesundheitsminister in der neuen Bundesregierung wird ist nach den Worten von Karl Lauterbach angeblich noch nicht sicher. "Da wird es morgen zur Entscheidung kommen", sagte Lauterbach am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Anne Will". Der designierte Bundeskanzler Olaf ...

Kommentare

(9) Marc · 05. Dezember 2021
Also diskutieren sie noch drüber? Wenn sie es morgen um 10 Uhr präsentieren wollen, wird langsam die Zeit knapp...
(8) palace · 05. Dezember 2021
Na, dann lassen wir uns überraschen und freuen uns auf das nächste Horrorkabinett.
(7) driverman · 05. Dezember 2021
Karl wird vermutlich der Quotenfrau geopfert...
(6) eubbw · 05. Dezember 2021
und wer traut sich dann zu , die Entscheidung zu treffen??? Kasperltheater
(5) TheRockMan · 05. Dezember 2021
Welcher Teufel reitet die SPD eigentlich, bei jedem Wahlsieg der letzten 25 Jahre sofort in den BLÖD-Modus zu verfallen? Genau darum habe ich 2005 die Reißleine gezogen und bin aus der SPD ausgetreten. Denkende Köpfe sind bei der SPD einfach nerwünscht.
(4) Wasweissdennich · 05. Dezember 2021
@3 denke auch das er es schwer hat weil er zu wenig Parteisoldat ist, aber er ist einfach die logische Besetzung für den Posten und alle anderen Besetzungen werden vermutlich peinlich für die SPD
(3) Hannah · 05. Dezember 2021
@1: Denkbar wäre, dass er innerhalb der Partei so unbeliebt ist, weil er sich nicht lenken lässt. Er handelt nach Wissen und Gewissen, nicht nach Anweisung und Lobby. Das stinkt den anderen natürlich. Das wäre auch ein Grund, ihn nicht zu wählen.
(2) steffuzius · 05. Dezember 2021
Talkshow-König hin und "ungeliebt in der eigenen Partei" her, Herr Lauterbach ist das mahnende Gesicht dieser Pandemie und mir als künftiger Minister durchaus angebracht...
(1) HerrLehmann · 05. Dezember 2021
"Der SPD-Gesundheitspolitiker gilt in der Coronakrise als Talkshow-König zu diesem Thema, ist innerhalb der Partei aber sehr umstritten und weit weniger beliebt als in der Öffentlichkeit". Darauf eine Andrea Nahles, die die Bundesanstalt für Arbeit leiten soll. Meine Güte, SPD. Der knappe Wahlsieg hat euch nicht gut getan.
 
Suchbegriff

Diese Woche
24.01.2022(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News