Limburg (dpa) - Im hessischen Limburg ist ein Lastwagen auf mehrere Fahrzeuge aufgefahren. Rund ein Dutzend Menschen wurden dabei verletzt, einer davon schwer. Der Fahrer des Lasters wurde nach dem Vorfall am Bahnhof vorläufig festgenommen. Die Behörden sprachen von einem «größeren Polizeieinsatz». ...

Kommentare

(14) thrasea · 07. Oktober um 20:33
@13 Ja, es ist gerade etwas konfus. Lassen wir es besser bleiben...
(13) BigDaddy3 · 07. Oktober um 20:28
@12 Okay, dann meinte @9 aber auch @6 und nicht @5 wie sie es geschrieben hat. Lustig, mit diesen Zahlenspielchen kann man die Leute echt irre machen.
(12) thrasea · 07. Oktober um 20:23
@10 Du hast es wohl noch nicht gemerkt - in @6 hast du Vollzug geschrieben, nicht Verzug. Darauf spielt @9 an. Lass mich raten - automatische Rechtschreibkorrektur?
(11) BigDaddy3 · 07. Oktober um 20:21
@9 Danke. Auch Hater muss man sich verdienen.
(10) Troll · 07. Oktober um 20:14
Gefahr in Verzug heißt Verdunklungs- oder Fluchtgefahr. Und das ist eine gängige Bezeichnung und nicht hochtrabend!
(9) bleifrau · 07. Oktober um 20:10
Um "Gefahr im Vollzug" handelt es sich, wenn Leute - wie @5 - versuchen, sich hochtrabend oder gescheit auszudrücken. Schau doch mal, wie schön @7 damit umgeht - also mit der korrekten Formulierung!
(8) thrasea · 07. Oktober um 20:01
edit: Ich ziehe meinen Post zurück und verweise auf die Polizei: <link> "Bitte beachtet: Der Tatverdächtige wurde festgenommen, unsere Ermittlungen laufen - bitte haltet euch mit Spekulationen zurück. Trolle oder wilde Spkulationen braucht niemand." @6 Tut mir leid, dass dich die Polizei verwünscht :-)
(7) BigDaddy3 · 07. Oktober um 20:00
@6 Naja, Gefahr im Verzug wäre wohl nur, wenn die Gefahr einer Wiederholung bestünde und dann hätte er es Wohl mit Vorsatz gemacht. Wahrscheinlicher ist wohl, dass die Festnahme der Beweissicherung dient.
(6) Troll · 07. Oktober um 19:57
@5 Genau, so wie beschrieben oder vielleicht auch deutlich zu schnell gefahren oder zu dicht aufgefahren oder sonstwie. Man muß ihm jedenfalls etwas anlasten und es muß Gefahr in Verzug sein, sonst hätte man ihn nicht festgenommen.
(5) BigDaddy3 · 07. Oktober um 19:56
@4 Okay, dann sind wir da ja einer Meinung. Also nicht "normaler" Unfall.
(4) Troll · 07. Oktober um 19:50
@2 vermutlich will ein Newsschreiber einfach Beiträge liefern und weil andere ihm die Top-Themen aus den Meldungen der Presseagenturen wegschnappen und er dann halt auf regionale Polizeimeldungen, die auch Unfälle umfaßt zugreift. @3 Das ist ja etwas, was ich mit "nicht ein bloßer Unfall" meine. Da muß was dahinter stecken, wie z.B. eine Fahrt Alkohol oder BTMG-Einfluß. Wenn es nur eine kurze Unachtsamkeit ohne erkennbaren Grund gäbe, wird man nicht festgenommen.
(3) BigDaddy3 · 07. Oktober um 19:47
@1 Doch, wenn Alkohol oder Drogen im Spiel waren.
(2) BigDaddy3 · 07. Oktober um 19:46
Kann es sein, dass klamm sich das Ziel gesetzt hat über jeden Verkehrsunfall in Deutschland zu berichten? Jedenfalls gibt es in letzter Zeit sehr viele kleine Meldungen in diesem Bereich. Vielleicht eine neue Kategorie unter dem Titel "Verkehrsmeldungen" aufmachen.
(1) Troll · 07. Oktober um 19:46
Wenn er Festgenommen wurde, sieht es offenbar nicht nach einem bloßen Unfall aus.
 
Diese Woche
14.11.2019(Heute)
13.11.2019(Gestern)
12.11.2019(Di)
11.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News