Laschet schlägt Wüst als Nachfolger in NRW vor

Düsseldorf (dts) - Die CDU Nordrhein-Westfalen hat Hendrik Wüst als Nachfolger des bisherigen Landeschefs Armin Laschet vorgeschlagen. "Wir haben die Absicht, nach der Konstituierung des Bundestages Hendrik Wüst zum Ministerpräsidenten zu wählen", sagte Laschet am Dienstag nach einer Landesvorstandssitzung in Düsseldorf. Auch die Landtagsfraktion habe dem Vorschlag zugestimmt.

Bisher ist der Westfale Verkehrsminister im Kabinett Laschet. Zuvor war er Generalsekretär der NRW-CDU. Es gilt als wahrscheinlich, dass Wüst damit als Spitzenkandidat in die Landtagswahl 2022 geht. Laschet hatte schon vor der Bundestagswahl angekündigt, in keinem Fall NRW-Ministerpräsident zu bleiben. Er hofft trotz der historischen Wahlniederlage noch immer, in einem "Jamaika"-Bündnis Bundeskanzler zu werden. Derzeit stehen die Signale aber eher auf eine "Ampel", Laschet dürfte sich in dem Fall wohl auch als CDU-Chef kaum halten können.
Politik / DEU / NRW / Parteien
05.10.2021 · 18:59 Uhr
[5 Kommentare]
 
Kellner wirbt für Aufnahme von Koalitionsgesprächen
Kellner
Berlin (dpa) - Zum Auftakt des kleinen Parteitags der Grünen hat Bundesgeschäftsführer Michael Kellner für […] (02)
Lizzo schlägt zurück
Lizzo
(BANG) - Lizzo lässt sich von Online-Trolls nicht einschüchtern. Die ‚Truth Hurts‘-Interpretin erregte mit […] (00)
 
 
Suchbegriff