Laschet prüft Corona-Lockerungen im Sport

Düsseldorf (dts) - NRW-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) will auf einem "Sportgipfel" Erleichterungen bei den Corona-Auflagen für unterklassige Fußball-Vereine und verschiedene andere Disziplinen ausloten. An diesem Freitag kommen auf Einladung des Regierungschefs mehr als ein Dutzend Vertreter aus verschiedenen Sportarten in Düsseldorf zusammen, berichtet die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" (Freitagausgabe). "Bevor wir über Zuschauer bei der Fußball-Bundesliga entscheiden, brauchen wir ein klares Signal für den Breitensport", sagte Laschet der WAZ. Viele Amateurvereine seien finanziell unter Druck geraten.

"Die vielen Ehrenamtlichen verdienen Anerkennung für ihre wichtige Arbeit und eine klare Perspektive für das Vereinsleben - durch finanzielle Hilfen und einen geeigneten rechtlichen Rahmen für den Betrieb mit Zuschauern. Dafür werden wir sorgen", kündigte der CDU-Politiker an. Aktuell dürfen NRW-Vereine nur vor 300 Zuschauern spielen.
Politik / DEU / NRW / Fußball / Gesundheit
10.09.2020 · 20:33 Uhr
[3 Kommentare]
 

Corona-Infektionen bremsen Reiseverkehr in Europa

Risikogebiet
Berlin (dpa) - Die rasant steigenden Corona-Infektionszahlen bremsen nun auch wieder den Reiseverkehr in […] (03)

Zippo mit Brandneue Gaming-Editionen

Nach erfolgreicher Kooperation mit Assassin’s Creed präsentiert Zippo nun weitere brandneue Gaming […] (01)
 
 
Diese Woche
24.09.2020(Heute)
23.09.2020(Gestern)
22.09.2020(Di)
21.09.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News