Berlin (dpa) - Der gescheiterte Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hat SPD, Grünen und FDP zum Abschluss ihrer Koalitionsgespräche gratuliert. «Glückwunsch an Ampel-Koalition vor allem zu Stil und Form der Verhandlungen», schrieb der CDU-Vorsitzende auf Twitter. «Vertraulichkeit ist eine wichtige ...

Kommentare

(6) AS1 · 26. November um 07:47
@5 Das beurteile ich anders. Das ist eine Frage der PR oder auch Außenkommunikation. Entscheidend sind ja die Outputs, die letztendlich dabei herauskommen. Interne Streitereien und Differenzen nicht nach außen zu tragen, ist eine sehr gute Form der Politik - gerade im Land der Politikverdrossenheit. Außerdem zeugt diese Haltung von einem Grundkonsens, den man im Umgang miteinander gefunden hat - nämlich Konflikte bei der Entscheidungsfindung eben nicht öffentlich auszutragen. Sehr angenehm.
(5) Pontius · 26. November um 07:32
@4 sofern es intern nur kracht und nach außen die "heile Welt" vorgespielt wird, kann es doch keine gute Form der Politik und des Miteinanders sein.
(4) AS1 · 26. November um 07:16
@3 Genau darum geht es ja. Was intern ist, sollte auch intern bleiben.
(3) Pontius · 26. November um 06:03
@2 Wie sehr es intern in den Verhandlungen gekracht hat, haben wir ja noch gar nicht erfahren.
(2) AS1 · 26. November um 00:03
Da kann ich mich der Gratulation nur anschließen. Sowohl der Umgang miteinander als auch die Abschottung gegenüber der Journaille zeugen in der Tat von einem neuen, sehr angenehmen Politikstil.
(1) Pontius · 25. November um 05:14
Da schießt wohl jemand zwischen den Zeilen gegen Söder...
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News