Laschet: Frauen-Pläne von Röttgen und Merz sind aus den 90er-Jahren

Berlin (dts) - Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat mit Spott auf die Ankündigungen seiner Mitbewerber um den CDU-Vorsitz reagiert, Frauen in zentrale Positionen in ihren Teams verankern zu wollen. "Ich halte wenig davon, wenn man sagt: Ich muss mir erst noch eine Frau suchen", sagte Laschet der "Bild" (Donnerstagausgabe). "Ich werde zum gegebenen Zeitpunkt einen Namen nennen."

Zu sagen, da komme noch eine Frau, "ohne zu belegen, wer das denn ist", sei eine Herangehensweise der "Neunzigerjahre", sagte Laschet der "Bild". Erst am Dienstag hatten Laschet und Merz ihre Kandidatur offiziell gemacht, Röttgen war letzte Woche bereit vorgeprescht.
Politik / DEU / Parteien
27.02.2020 · 00:00 Uhr
[2 Kommentare]
 

Mehr als 95.900 Corona-Nachweise in Deutschland

Coronavirus - Tests
Berlin (dpa) - In Deutschland sind bis Montagvormittag mindestens 95 900 Infektionen mit dem neuen […] (14)

Apple kauft KI-Startup Voysis zur Verbesserung von Siri

Von Apple ist das irische KI-Startup Voysis übernommen worden, um die Sprachassistentin Siri zu verbessern und die natürliche Sprache besser zu verstehen, berichtete Bloomberg kürzlich. Voysis hat eine […] (00)
 
 
Diese Woche
06.04.2020(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News