Landkreistag zu Impfgipfel: Es fehlen klare Regeln für Geimpfte

Berlin (dts) - Der Deutsche Landkreistag hat sich enttäuscht über den Impfgipfel von Bund und Ländern geäußert. Die Einschränkungen für Geimpfte sollten so schnell wie möglich beendet werden, sagte Landkreistagspräsident Reinhard Sager den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagausgaben). "Hier hätten wir klarere Verabredungen erwartet."

Es sei richtig, wenn schnell überall dort, wo bereits ein negativer Antigentest ausreiche, dies auch für Geimpfte und Genesene gelte. Gerade für den Einzelhandel und die Gastronomie wäre damit endlich eine Perspektive verbunden. Auch die Impf-Priorisierung müsse rasch aufgehoben werden. Zwar sei Juni ein gutes Ergebnis, "wir hätten uns allerdings auch Mai vorstellen können", so Sager. Mittlerweile sei der Immunisierungsgrad der älteren Bevölkerung und der Risikogruppen gut vorangeschritten. "Damit würden wir noch einmal Geschwindigkeit gewinnen", sagte Sager.
Politik / DEU / Gesundheit
27.04.2021 · 01:00 Uhr
[1 Kommentar]
 

Lambrecht warnt vor Fälschung von Impfausweisen

Christine Lambrecht
Berlin (dpa) - Bundesjustizministerin Christine Lambrecht warnt angesichts von Lockerungen für Corona- […] (02)

Analyse: 96 Prozent der US iPhone-Nutzer lassen App-Tracking deaktiviert

Laut einer aktuellen Analyse der Datenerhebungs-Firma Flurry Analytics lassen 96 Prozent der iPhone-Nutzer in den USA das App-Tracking nach einem Update auf iOS 14.5 deaktiviert. Die Studie nutzte eine […] (00)
 
 
Suchbegriff