Landkreise fordern Vereinbarung zum Ausstieg aus Corona-Maßnahmen

Berlin (dts) - Die deutschen Landkreise dringen auf eine neue Corona-Runde der Regierungschefs, um ein Ende der Schutzmaßnahmen zu vereinbaren. "Bund und Länder sollten einen Ausstiegspfad verabreden, der uns aus den pandemiebedingten Einschränkungen herausführt", sagte Landkreistagspräsident Reinhard Sager den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). Die letzte Ministerpräsidentenkonferenz mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) fand am 10. August statt.

Sager forderte auch, den Umfang der Kontaktnachverfolgung zu verringern und auf größere Ausbruchsgeschehen in Pflegeheimen oder Unternehmen zu beschränken. "Die Gesundheitsämter sollten nicht jeder Neuinfektion hinterherlaufen müssen", sagte der Landrat des Landkreises Ostholstein. Zugleich rief Sager dazu auf, die Impfquote weiter zu steigern. "Sollte es große Impflücken bei bestimmten Berufsgruppen wie Erziehern, Lehrerinnen und Pflegekräften geben, muss über eine Impfpflicht für diese Tätigkeiten nachgedacht werden", verlangte er.
Politik / DEU / Gesundheit
06.10.2021 · 01:00 Uhr
[2 Kommentare]
 
Abschmelzen eines Gletschers lässt Meeresspiegel steigen
Pine-Island-Gletscher
Seattle (dpa) - In den kommenden 200 Jahren könnte allein der Pine-Island-Gletscher in der Antarktis gut […] (03)
Christopher Nolan: Beeindruckt von Denis Villeneuve’s ‘Dune’
Christopher Nolan
(BANG) - Christopher Nolan hat ‘Dune’ in den höchsten Tönen gelobt. Der 51-jährige Filmemacher sprach mit […] (00)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
27.10.2021(Heute)
26.10.2021(Gestern)
25.10.2021(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News