Lahr, 21.10.2019 (lifePR) - Nutzungsentschädigung und Verjährung im VW-Diesel-Abgasskandal stehen derzeit in unterschiedlichen Prozessen in Deutschland auf dem Prüfstand. Und die Waage der Justitia neigt sich immer häufig zugunsten der Verbraucher. Für VW wird es dagegen immer enger. Die 6. ...

Kommentare

(1) michifritscher · 22. Oktober um 08:22
Statt mit unredlichen Winkelzügen sollte VW die betroffenen Menschen einfach unbürokratisch entschädigen. Mit diesem Verhalten von VW steigt der berechtigte Hass und Misstrauen nur noch weiter - und das wird langfristig einen deutlich größeren Schaden verursachen. Aber VW hat das wohl in seiner Arroganz immer noch nicht kapiert.