Lage zwischen Israel und Islamischem Dschihad beruhigt sich

Nahost-Konflikt
Foto: Amos Ben-Gershom/GPO/dpa
Benjamin Netanjahu (vorne,r), Premierminister von Israel, inspiziert das israelische Raketenabwehrsystem Iron Dome.

Tel Aviv (dpa) - Nach einer neuen Eskalation der Gewalt im Nahen Osten hat sich die Lage am Freitag zunächst beruhigt. Noch in der Nacht hatten israelische Kampfflugzeuge Ziele der palästinensischen Extremistenorganisation Islamischer Dschihad angegriffen, wie die Armee auf Twitter mitteilte.

Vorausgegangen war neuerlicher Raketenbeschuss aus dem Gazastreifen. Doch ab Freitagmorgen hielten sich beide Seiten zurück. Das zuständige Komitee sagte die wöchentlichen Proteste an der Gaza-Grenze zu Israel wegen der Gewalt in dieser Woche ab.

Israel und der Islamische Dschihad hatten sich unter Vermittlung Ägyptens und der Vereinten Nationen am Donnerstag auf eine Waffenruhe geeinigt. Trotzdem feuerten militante Palästinenser bis zum Donnerstagabend nach Armeeangaben noch vereinzelt Raketen nach Israel ab. Im israelischen Grenzgebiet blieben nach Radioberichten die Schulen am Freitag erneut geschlossen.

Der Islamische Dschihad wird von EU und USA als Terrororganisation eingestuft und hat in der Vergangenheit häufig Anschläge in Israel verübt. Die Organisation wird von Israels Erzfeind Iran finanziert und hat sich die Zerstörung des jüdischen Staates auf die Fahnen geschrieben.

Am Donnerstagabend waren an mehreren Orten im Gazastreifen tausende Menschen auf die Straße gegangen und hatten gegen die Waffenruhe protestiert. In Sprechchören forderten sie die Zerstörung Tel Avivs, wie Videos im Internet zeigten.

Die Zahl der in dieser Woche durch israelische Luftangriffe getöteten Palästinenser im Gazastreifen stieg am Freitag auf 35. Ein Mitglied des bewaffneten Arms der islamistischen Hamas, der Kassam-Brigaden, erlag seinen Verletzungen vom Mittwoch, wie die Kassam-Brigaden mitteilten. Die meisten der Toten waren nach palästinensischen Quellen militante Palästinenser gewesen.

Die israelische Zeitung «Haaretz» berichtete allerdings unter Berufung auf die Armee, das Militär habe einen Fehler eingestanden beim Luftangriff auf ein Haus im Gazastreifen. Bei dem Angriff war in der Nacht zum Donnerstag nach ersten Angaben von Augenzeugen und örtlichen Medien ein Kommandeur des Islamischen Dschihad mit seiner Familie getötet worden. Mit Rasmi Abu Malhous seien in Dir al-Balah acht Menschen getötet worden, darunter fünf Minderjährige, bestätigte das Gesundheitsministerium in Gaza.

Das palästinensische Menschenrechtszentrum Al Misan in Gaza teilte am Freitag jedoch mit, alle bei dem Luftangriff getöteten Menschen seien Zivilisten gewesen. Es hätten sich keine militanten Palästinenser, etwa des Islamischen Dschihad, in dem Privathaus befunden. Rasmi Abu Malhous sei ein einfacher Beduine gewesen, sein Bruder ein pensionierter Mitarbeiter der Palästinensischen Autonomiebehörde im Gazastreifen. Dies hätten eine Untersuchung und die Befragung von Nachbarn ergeben.

Laut «Haaretz» war die Armee nach eigenen Angaben davon ausgegangen, das Gebäude sei leer. Eine Armeesprecherin sagte lediglich, das Militär habe «eine militärische Einrichtung des Islamischen Dschihad» in Dir al-Balah angegriffen. «Den Informationen zufolge, die der Armee zum Zeitpunkt des Angriffs vorlagen, wurde nicht erwartet, dass Zivilisten zu Schaden kommen würden.» Die Armee untersuche den Vorfall.

Die militanten Palästinenser hatten mit dem Raketenbeschuss Israels auf die gezielte Tötung ihres Militärchefs Baha Abu Al Ata durch die israelische Luftwaffe reagiert. Auch seine Frau kam bei dem Angriff in der Nacht zum Dienstag ums Leben. Israel griff anschließend Dutzende Ziele des Islamischen Dschihad im Gazastreifen an.

Konflikte / Nahost / Waffenruhe / Islamischer Dschihad / Raketen / Israel / Palästinensische Autonomiegebiete
15.11.2019 · 16:21 Uhr
[13 Kommentare]
Hier siehst Du die HOT 100 News, die in den letzten 14 Tagen am heißesten diskutiert wurden. Hier geht's zu den meistgelesenen News.

Top-Themen

16.03. 19:15 | (94) Merkel kündigt beispiellose Maßnahmen gegen Coronavirus an
22.03. 20:39 | (73) Drastische Maßnahmen im Kampf gegen Coronavirus
27.03. 09:54 | (66) DGB dringt auf besseren Mieterschutz in Corona-Krise
14.03. 19:56 | (64) Lage in deutschen Supermärkten spitzt sich zu
26.03. 12:44 | (56) Breite Zustimmung für beschlossene Corona-Maßnahmen
20.03. 13:30 | (48) «Entscheidender Tag»: Kommt es zu Ausgangssperren?
19.03. 05:09 | (48) Steuert Großbritannien in ein Corona-Desaster?
19.03. 14:33 | (45) Coronakrise: Länderchefs drohen mit Ausgangssperre
27.03. 16:10 | (43) Absichtlich angehustet - Strafverfahren gegen 38-Jährigen
28.03. 17:48 | (42) Merkel bittet in Corona-Krise um Geduld, Fallzahlen steigen
18.03. 20:12 | (42) Kanzlerin appelliert in Coronakrise an Disziplin der Bürger
14.03. 16:16 | (42) Grenzen dicht in Europa - bleiben bald die Regale leer?
16.03. 01:12 | (41) Streit um Impfstoff-Firma - Berlin empört Trump
26.03. 22:32 | (40) Elsass: Patienten über 80 werden nicht mehr beatmet
28.03. 10:09 | (37) Mittel gegen Coronavirus: Meeresschwamm wirkt gegen RNA-Viren und ...
18.03. 21:32 | (37) Kreise: Ausgangssperre ab 18 Uhr wird erwogen
17.03. 21:31 | (37) Merkel zu mehr Geld für Flüchtlingspakt mit Türkei bereit
22.03. 10:43 | (36) Drosten: Keine vollen Fußballstadien in den nächsten zwölf Monaten
21.03. 20:50 | (30) Großbritannien: Experten fürchten mehr Tote als in Italien
27.03. 21:05 | (29) Gabriel: Deutschland soll sich für Spanien und Italien verschulden
23.03. 23:36 | (29) Erster Corona-Test bei Kanzlerin Merkel negativ
22.03. 22:09 | (29) Fast 330.000 Corona-Fälle weltweit
26.03. 19:36 | (28) Spahn sieht «Ruhe vor dem Sturm»
22.03. 00:41 | (28) Klöckner startet Vermittlungsportal für Erntehelfer
19.03. 11:10 | (28) Umfrage: Viele Bürger schränken Sozialkontakte nicht ein
14.03. 16:21 | (28) NRW-Ministerpräsident verurteilt Hamsterkäufe als "unsolidarisch"
20.03. 18:59 | (27) Schienen an ICE-Schnellfahrstrecke gelöst
19.03. 17:22 | (27) Streit und Diebstähle: Klopapier in Zeiten der Coronakrise
26.03. 00:01 | (26) Rufe nach europäischer Lösung für Verteilung von Corona-Patienten
21.03. 19:04 | (26) Italien mit fast 800 Toten an einem Tag
16.03. 18:37 | (26) Kommunal-Stichwahlen in Bayern nur per Brief
28.03. 05:15 | (25) Trump als «Kriegspräsident» im Kampf gegen das Coronavirus
24.03. 20:00 | (25) Trump will USA bis Ostern wieder im "Normalbetrieb" sehen
25.03. 13:46 | (25) Prinz Charles positiv auf Coronavirus getestet
22.03. 18:43 | (25) Arzt positiv getestet - Merkel geht in häusliche Quarantäne
21.03. 15:18 | (25) Anschlag auf ICE-Strecke: Festnahme wegen versuchten Mordes
19.03. 14:36 | (25) China meldet erstmals keine Corona-Neuinfektionen
16.03. 17:57 | (25) Schulen und Kitas in deutschlandweite Zwangsferien gestartet
14.03. 15:15 | (25) Schulschließungen nun auch in Mecklenburg-Vorpommern
20.03. 16:31 | (24) Bericht: VW bereitet Produktion von medizinischen Bauteilen vor
28.03. 09:45 | (23) USA unterstellen China Desinformationskampagne in Corona-Krise
27.03. 12:33 | (23) CDU/CSU: Infektionsketten per Handy-App zurückverfolgen
27.03. 17:58 | (23) Boris Johnson positiv auf das Coronavirus getestet
24.03. 11:15 | (23) Union schließt Ausgangssperre für Ältere nicht aus
23.03. 17:08 | (23) Mehr als 27.700 Corona-Infizierte in Deutschland
21.03. 05:00 | (23) Grüne fordern pauschale Direktzahlungen an Kulturschaffende
16.03. 10:31 | (23) Bayern ruft Katastrophenfall aus
28.03. 13:48 | (22) Corona-Eindämmung: FDP will immunisierte Personen per App erfassen
28.03. 16:22 | (22) Bundeswehr fliegt erkrankte Italiener nach Deutschland
27.03. 15:25 | (22) Studie: Ohne Gegenmaßnahmen global 40 Millionen Corona-Tote
22.03. 21:32 | (22) Bundestag bringt Notpakete im Krisenmodus auf den Weg
21.03. 16:38 | (22) Kommt in ganz Deutschland die Ausgangssperre?
16.03. 18:56 | (22) Corona-Beschränkungen für Lokale, Spielplätze, Gottesdienste
20.03. 20:48 | (21) AfD-Vorstand erwartet Auflösung des «Flügels»
20.03. 21:13 | (21) Corona: Immer mehr Länder schränken öffentliches Leben ein
18.03. 18:30 | (21) Corona-Krise: Fernsehansprache der Bundeskanzlerin im Volltext
15.03. 10:07 | (21) Weißes Haus: Trump nicht mit Coronavirus infiziert
15.03. 12:50 | (21) Bericht: Bahn stellt Regionalverkehr auf Notfallfahrplan um
22.03. 08:26 | (20) BBK-Präsident rät von Hamsterkäufen ab
18.03. 13:38 | (20) Türkische Gemeinde: Auch Deutschtürken ohne deutschen Pass heimholen
28.03. 09:37 | (19) Grünen-Fraktionschef sieht Chancen für Klimaschutz durch Corona
27.03. 18:52 | (19) Scheuer kritisiert Adidas für Aussetzen von Mietzahlungen
27.03. 10:07 | (19) Corona-Krise: Pistorius stellt Lockerung von Ausgangsauflagen in Aussicht
22.03. 17:44 | (19) Merkel: "Kontaktverbot" soll mindestens zwei Wochen gelten
21.03. 06:43 | (19) SPD-Chefin will nicht wegen Corona-Krise Freiheitsrechte aufgeben
20.03. 07:24 | (19) Jeder Zweite in Sorge vor Corona-Infektion
19.03. 21:29 | (19) Immer mehr Müllannahmestellen machen wegen Corona dicht
16.03. 18:31 | (19) Alle norddeutschen Inseln werden für Touristen gesperrt
15.03. 11:28 | (19) Coronavirus zwingt an Heim und Herd
25.03. 15:01 | (18) Coronakrise: Spahn hält Handytracking weiterhin für notwendig
23.03. 12:56 | (18) Jäger bei der Jagd erschossen
21.03. 20:48 | (18) Schließungen und Verbote: Coronavirus hat die Welt im Griff
20.03. 16:52 | (18) Kriminalbeamten-Gewerkschaft warnt vor Ausgangssperren
19.03. 17:04 | (18) Erste Reichsbürger-Gruppe bundesweit verboten
18.03. 18:30 | (18) Merkels Corona-Ansprache: "Es ist ernst"
18.03. 15:32 | (18) Merz: Symptome des Coronavirus etwas stärker geworden
14.03. 12:08 | (18) Alle Schulen in Deutschland ab nächster Woche geschlossen
28.03. 11:40 | (17) Ärztepräsident empfiehlt mehr Heimunterbringung von Senioren
27.03. 18:07 | (17) Scheuer: TÜV-Fristen werden verlängert
25.03. 17:35 | (17) Bundestag beschließt in Corona-Krise historisches Hilfspaket
23.03. 20:14 | (17) Italien: Vorsichtige Hoffnung in Zeiten von Corona
17.03. 17:44 | (17) Schleswig-Holstein wird für Touristen gesperrt
15.03. 00:00 | (17) Familienministerin verteidigt Schulschließungen
25.03. 08:16 | (16) Bund will Lebensmittelversorgung mit Hilfspaket aufrechterhalten
24.03. 07:36 | (16) Kinderschutzbund rechnet in Coronakrise mit mehr Gewalt
22.03. 20:02 | (16) Madrid: Ein Tod alle sechs Minuten
21.03. 16:15 | (16) Südkorea: Nordkorea testet wieder Raketen
20.03. 16:50 | (16) Corona-Krise: Europas Megastaus gehen zurück
21.03. 10:50 | (16) Bundesregierung plant Nachtragshaushalt von 150 Milliarden
19.03. 09:42 | (16) Bayerns Ministerpräsident droht mit Ausgangssperre
19.03. 08:47 | (16) Alte Handys und künstliche Intelligenz: Simple Erfindung stoppt illegale ...
28.03. 08:26 | (15) Kanzleramtschef: Alle Maßnahmen bleiben bis 20. April bestehen
24.03. 14:44 | (15) Weniger Straftaten - aber mehr Gewalt von Jugendlichen
23.03. 13:33 | (15) Corona-Krise: Investor warnt vor "unseriösen Versprechen"
20.03. 19:59 | (15) WHO-Chef an die Jugend: Ihr seid nicht unbesiegbar
21.03. 07:42 | (15) SPD-Spitze kritisiert Söders Vorpreschen bei Ausgangssperren
21.03. 01:00 | (15) Göring-Eckardt kritisiert "Maßnahmenwettlauf" in Corona-Krise
14.03. 11:44 | (15) Türkei verbietet Flüge auch aus Deutschland
28.03. 14:38 | (14) Baden-Württemberg überspringt Marke: Jetzt 0,1 Prozent infiziert
27.03. 19:55 | (14) Experten fordern baldige Wiedereröffnung von Schulen und Kitas
1
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News