London (dpa) - Der Chef der größten britischen Oppositionspartei, Jeremy Corbyn, lehnt das neue Brexit-Abkommen ab. Es scheint, dass der Premierminister einen noch schlechteren Deal verhandelt habe als seine Vorgängerin Theresa May, teilte der Labour-Chef mit. Das Parlament solle das Abkommen, das ...

Kommentare

(5) Mehlwurmle · 18. Oktober um 07:00
Die wären auch schön blöd, Johnson den Triumph eines erfolgreichen Brexit vor den baldigen Neuwahlen zu gewähren.
(4) Joywalle · 17. Oktober um 13:01
Völlig klar war das, da können sich die herrschaften weiter mit sich selbst beschäftigen.
(3) BigDaddy3 · 17. Oktober um 13:01
Klar lehnt Labour den Vertrag ab, da es Labour (und auch Frau May) nie um den Inhalt des Vertrages ging, sondern um die Verhinderung des Brexit. Egal ob durch den Backstop oder durch Ablehnung oder das Gesetz zur Verhinderung des harten Brexit.
(2) Sonnenwende · 17. Oktober um 13:01
Warum nur verwundert mich das jetzt nicht?
(1) Spock-Online · 17. Oktober um 12:56
War ja klar, dass es so kommt.
 
Diese Woche
12.11.2019(Heute)
11.11.2019(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News