Hechingen (dpa) - Kurz vor seiner Verurteilung zu einer mehrjährigen Freiheitsstrafe ist ein Angeklagter aus dem Landgericht Hechingen in Baden-Württemberg geflohen - wurde später aber von der Polizei gefasst. Der 24-Jährige, der sich wegen Verabredung zum Mord verantworten musste, nutzte dazu eine ...

Kommentare

(6) flowII · 13. Juli um 10:25
ich meine das so auch schon mal gelesen zu haben und ich lese nicht auf komischen seiten
(5) Futzi99 · 13. Juli um 10:21
"In Deutschland und Österreich beispielsweise ist die Flucht als solche straffrei. Schon 1880 war der Gesetzgeber der Meinung, dass „Selbstbefreiung“ straffrei bleiben müsse, da sie dem natürlichen Freiheitstrieb des Menschen entspreche und dieser ein Recht auf Freiheit habe." Dies gilt auch für das Fernbleiben von Gerichtsprozessen.
(4) flowII · 12. Juli um 22:54
mone lukas minusclicken ist doch ein sport geworden ... warum nicht den minusclicker des monats sperren(3 monate) und jeden double up der minus geclickt hat aber auch ein kommentar hinterlassen hat ... dadurch wuerde jeder gedanke doch nachhaltig manifestiert
(3) Futzi99 · 12. Juli um 21:50
@2 Ich weiss gar nicht, ob das strafbar ist. Gefängnisausbruch ist es nämlich nicht. Wäre ja im Prinzip das gleiche.
(2) flowII · 12. Juli um 21:29
kann das in dem laufenden verfahren gewuerdigt werden?? ... das sind doch zwei verschiedene delikte oder?? kann da jemand was drueber sagen, der das juristisch werten kann? und nicht die, die mit dem halbwissen hier viel bewerten und selten kommentieren
(1) ausiman1 · 12. Juli um 21:13
Ich hoffe er hat danach passende Strafe bekommen !
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News