Kulturstaatsministerin: Chöre sollen Corona-Hilfen beantragen

Berlin (dts) - Kulturstaatsministerin Monika Grütters fordert Chöre auf zu prüfen, ob sie im Rahmen eines Bundesprogramms Corona-Hilfen bekommen können. "Die Lage der Chöre ist zurzeit extrem schwierig", sagte Grütters den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Mittwochausgaben). "Sie sind mit am härtesten getroffen."

Sie bewundere die Kreativität, die einige von ihnen entwickelt hätten, um im Freien oder auf digitalem Wege zusammen zu singen, sagte die CDU-Politikerin. Sie hoffe aber auch, dass die Chöre - "unter den gebotenen Auflagen" - bald wieder aktiv sein könnten. Bundesseitig helfe dabei das Programm Neustart Kultur. "Darin sind auch 150 Millionen Euro für die überwiegend privatwirtschaftlich organisierte Musikkultur vorgesehen", so Grütters. "Alle privat finanzierten Chöre können Hilfe beantragen und sollten prüfen, ob sie im Rahmen dieses Förderprogramms Unterstützung finden können." Sie wünsche sich sehr, dass bald wieder gesungen werden könne.
Kultur/Medien / DEU / Musik / Wirtschaftskrise
08.07.2020 · 01:00 Uhr
[1 Kommentar]
 

US-Geheimdienste: Russland arbeitet gegen Wahlsieg Bidens

Joe Biden
Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trumps Herausforderer Joe Biden bekommt im Wahlkampf nach […] (11)

Ozzy Osbourne jagt jetzt Geister

Ozzy Osbourne und Familie
(BANG) - Ozzy Osbourne jagt jetzt in einer TV-Show Geister. Bei dem 71-jährigen Sänger wurde im letzten […] (00)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News