Berlin (dts) - In der sogenannten "Kündigungs-Affäre" wächst der politische Druck auf SPD-Chefin Saskia Esken. Führende Vertreter von CDU und FDP forderten Esken auf, die gegen sie erhobenen Vorwürfe rückhaltlos aufzuklären. "Frau Esken hat zuletzt viel von ihrer politischen Erfahrung mit ihrer ...

Kommentare

(4) Mehlwurmle · 15. Dezember 2019
Welcher der 5 Vize´s übernimmt denn dann für sie, oder wird neu gewählt?
(3) ausiman1 · 14. Dezember 2019
Das wäre ein Schlag für die SPD wenn das stimmt was die Kontraste gesendet haben.
(2) Joywalle · 14. Dezember 2019
Jetzt wird's lustig. Die Krähen hacken sich gegenseitig die Augen aus. Dabei kann es egal sein, wer übrig bleibt. Dreck am Stecken haben sie sicher alle. Mal sehen, was da noch so alles ausgegraben wird, auch bei denen, die momentan die Peitsche schwingen.
(1) UweGernsheim · 14. Dezember 2019
wenn Esken nichts zu verbergen hat, dann kann sie ja lückenlos aufklären. Da sie jedoch bisher diesbezüglich nicht wirklich etwas getan hat, kann man zumindest auf entsprechende Gedanken kommen.
 
Diese Woche
22.01.2020(Heute)
21.01.2020(Gestern)
20.01.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News