Berlin (dts) - Die ernährungspolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Renate Künast, fordert auch für Fleischersatzprodukte eine Herkunftskennzeichnung. "Es kann doch nicht sein, dass wir bei der echten Wurst über Regionalität reden und die Zutaten der veganen Wurst dann quer über den ...

Kommentare

(3) flowII · 18. Januar um 16:54
kann mir nicht vorstellen, das man sich und der welt was gutes tut, wenn was mit aromen vollgepumptes isst, wenn man lust auf eine vegane currywursat hat
(2) Troll · 18. Januar um 15:58
Ich brauche bei keinem Nahrungsmittel unbedingt eine Herkunftsbezeichnung. Auf so etwas achte ich beim Kauf eh nicht. Aber klar, wenn es bei richtigen Fleischprodukten vorgeschrieben ist, wäre es für die Fleischindustrie ein großer Wettbewerbsnachteil, wenn die Produzenten von Substitutionsgütern davon befreit wären. Also da kann ich die Forderung von Künast sogar verstehen.
(1) Shoagh12 · 18. Januar um 15:23
ich will gar keine Fleischersatzprodukte ...
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News