Berlin (dpa) - Bei der parlamentarischen Untersuchung der Berateraffäre im Verteidigungsministerium gibt es Verärgerung über die Schwärzung von Akten. Das Ministerium übergab nach Angaben von Abgeordneten dem Untersuchungsausschuss Unterlagen zur umstrittenen Praxis der Auftragsvergabe an Berater ...

Kommentare

(2) katrin23 · 12. Dezember 2019
und keiner hat das zu verantworten :(
(1) e1faerber · 12. Dezember 2019
Von der Leyen hat sich rechtzeitig aus dem Staub gemacht. Wann rollen endlich Köpfe in diesem Ministerium und in der Bundeswehr. Insbesondere in der Beschaffungsabteilung.
 
Diese Woche
29.01.2020(Heute)
28.01.2020(Gestern)
27.01.2020(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News