Kristen Stewart über heterosexuelle Darsteller, die LGBTQ-Rollen spielen

Kristen Stewart
Foto: BANG Showbiz
Die Darstellerin ist der Ansicht, dass die Diskussion, ob heterosexuelle Darsteller LGBTQ-Rollen annehmen sollten, eine “Grauzone” sei.

(BANG) - Kristen Stewart ist der Ansicht, dass die Diskussion, ob heterosexuelle Darsteller LGBTQ-Rollen annehmen sollten, eine “Grauzone” sei.

Die 31-jährige Schauspielerin ist bisexuell und gab zu, dass sie eigentlich kein Fan davon ist, wenn Schauspieler Geschichten erzählen, die "eigentlich von jemandem erzählt werden sollten, der diese Erfahrung erlebt hat".

Kristen findet, wenn man heterosexuellen Darstellern verbieten würde, LGBTQ-Charaktere zu spielen, müsste das zugleich auch heißen, dass sie “nie wieder eine heterosexuelle Rolle annehmen dürfte”. Stewart fügte hinzu, dass der Fokus darauf liegen sollte, dass sich Hollywood “am Puls der Zeit” befindet und die Geschichten auswählt, die erzählt werden müssen. In einem Interview mit dem 'Variety'-Magazin erklärte der Star: “Darüber denke ich die ganze Zeit nach. […] Ich würde niemals eine Geschichte erzählen wollen, die eigentlich von jemand anderem erzählt werden sollte, der diese Erfahrung gemacht hat… In Hinblick darauf ist es ein schwieriges Gespräch, weil das heißen würde, dass auch ich nie wieder einen heterosexuellen Charakter spielen dürfte, wenn ich das von allen verlangen würde."

Showbiz
24.11.2020 · 11:00 Uhr
[0 Kommentare]
 

Mehr Kinderkrankentage - auch Bundesrat stimmt zu

Leeres Klassenzimmer
Berlin (dpa) - Die Ausweitung des Kinderkrankengeldes in diesem Jahr ist beschlossene Sache. Nach dem […] (05)

Call of Duty: Black Ops Cold War – Update bringt mehr Waffen, Modi & mehr ZOMBIES

Black Ops startet in ein gigantisches Jahr mit einem großen Update für Saison 1 von Call of Duty: Ops Cold War und Warzone . Saison 1 Reloaded von Black Ops Cold War baut mit neuen Waffen, 6v6- […] (00)
 
 
Diese Woche
18.01.2021(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News