Kretschmer gegen Stopp von Nord Stream 2

Dresden (dts) - Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat sich dagegen ausgesprochen, den Bau der Gaspipeline Nord Stream 2 als Reaktion auf die Vergiftung des russischen Regimekritikers Alexei Nawalny zu stoppen. "Die Dinge haben miteinander nichts zu tun", sagte der CDU-Politiker im "Bericht aus Berlin" des ARD-Hauptstadtstudios. "Wir haben Jahrzehnte hinter uns, in denen der Kalte Krieg geherrscht hat, Atomwaffen aufeinander gerichtet waren und trotzdem hat man sich gegenseitig Rohstoffe geliefert."

Die Situation sei damals "viel dramatischer" gewesen. Dennoch müsse der Fall Nawalny aufgeklärt werden. "Wir kennen nicht die Hintergründe. Wir kennen nicht die Täter, deshalb können wir mit Recht verlangen, dass das aufgeklärt wird", so Kretschmer. "Das ist ein furchtbarer Anschlag und wir wollen wissen, was da Sache ist." Solche Methoden dürften in keinem Land der Welt geduldet werden.
Politik / DEU / Russland / Energie
06.09.2020 · 16:16 Uhr
[2 Kommentare]
 

Libanons designierter Premier Adib gibt auf

Mustafa Adib
Beirut (dpa) - Libanons designierter Premierminister Mustafa Adib ist mit dem Versuch gescheitert, in dem […] (01)

Neue Bilder zu geflochtenen iPhone 12 Kabel aufgetaucht

Gestern sind Bilder eines geflochtenen iPhone 12 Kabels aufgetaucht, die Mr-white veröffentlichte. Im […] (02)
 
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News