Moskau (dpa)? Schwungvoll und zufrieden schreibt Russlands Präsident Wladimir Putin in großen Lettern «Pobeda» - Sieg - auf eine Fläche. Der 67-Jährige nutzt den trüben verregneten Tag nach dem historischen Verfassungsreferendum in Moskau, um seinen Landsleuten zu danken. «Ich möchte Ihnen großen ...

Kommentare

(39) dicker36 · 03. Juli um 20:26
@38 Ganz so wie sein Vorbild Stalin.
(38) nadine2113 · 03. Juli um 20:21
Zar Putin traut niemandem, nicht einmal sich selbst.
(37) k33620 · 03. Juli um 08:18
Chef für immer.
(36) O.Ton · 02. Juli um 19:02
Zudem gibts Gerüchte, daß die Wahlbeteiligung war weltrekordhoch, mehrere Hundert Prozent! :-p *enthältspuren*
(35) AS1 · 02. Juli um 18:56
@33 Ich kann mich natürlich irren, aber Putin entwickelt in den letzten Jahren ähnlich paranoide Züge wie Onkel Josef damals. Und dann ist Regieren bis zum Tode eigentlich die logische Konsequenz, denn man kann niemandem trauen und keiner kann es natürlich so gut wie man selbst. Und man trägt ja schließlich die Verantwortung für das Vaterland.
(34) O.Ton · 02. Juli um 18:46
@32 Es gibt wohl ziemlich grosse Wahrscheinlichkeit dafür, daß Putin stirbt davor oder wird sonst unfähig. Stalin, Breschnew, Andropow & Tschernenko sind Beispiele von Staatsoberhäupten bis zum Tod. Echt nix neues in Kreml.
(33) gabrielefink · 02. Juli um 17:46
Will Putin echt regieren bis er 84 ist?
(32) dicker36 · 02. Juli um 16:37
Es lebe der Zar, aber was macht er nach 2036, wieder ne neue Verfassung? Vielleicht nen neuen Namen und ne kleine Gesichts OP.
(31) slowhand · 02. Juli um 16:28
Ein lupenreiner Demokrat eben, wie er im Buche steht, der Herr Putin.
(30) Muschel · 02. Juli um 16:25
Ein Großteil der Russen scheint tatsächlich genauso doof wie Nr. 45-Anhänger zu sein oder noch schlimmer.
(29) kruemel48 · 02. Juli um 16:21
Putin gefällt es Macht zu haben und tut alles damit es so bleibt.
(28) yaki · 02. Juli um 14:54
unglaublich..aber leider Realitaet.
(27) k33620 · 02. Juli um 14:07
Der ewige Präsident.
(26) O.Ton · 02. Juli um 12:47
@16 Würde nicht so sagen. Leute in Russland sind aber politisch komisch naive und gehorsame.
(25) Tashunkawitko · 02. Juli um 10:55
@ 24 Das sehe ich auch so - den Leuten wurden Wohltaten unter die Nase gehalten und schon ist der letzte Rest Demokratie Geschichte...
(24) AS1 · 02. Juli um 10:25
Die versprochenen sozialen Wohltaten - insbesondere die permanente Rentenanpassung - dürften stark zu der hohen Zustimmungsrate beigetragen haben. Und die zukünftige Missachtung internationaler Gerichtsurteile ist ein Punkt, bei dem sich Russland zukünftig in bester Gesellschaft befindet. Auch die USA und in Teilen Grossbritannien akzeptieren keine internationale Rechtsprechung, wenn sie ihren Interessen zuwiderläuft.
(23) Folkman · 02. Juli um 10:19
Da dürften Putins autoritäre Amtskollegen Trump, Bolsonaro und Erdogan aber vor Neid erblassen. Hoch lebe der Zar....
(22) Grizzlybaer · 02. Juli um 09:56
Mal sehen ob die Wahlversprechen auch eingehalten werden.
(21) suse99 · 02. Juli um 09:37
@14: Wenn du schon andere für einen Rechtschreibfehler kritisierst: "Wer brauchen ohne "zu" gebraucht, braucht "brauchen" gar nicht zu gebrauchen" Lerne unsere Sprache bitte erst mal selbst korrekt zu benutzen. @all: Wenn sie sich den internationalen Urteilen nicht verpflichtet fühlen, sollten sie aus den jeweiligen Gremien austreten und auch keine Förderungen mehr erhalten.
(20) ausiman1 · 02. Juli um 08:37
Entweder du stimmst für die Verfassungsänderung oder du bekommst 20 Jahre Gulag in Sibirien . (kann Sakkasmus enthalten LOL).
(19) brooke · 02. Juli um 07:34
Finde es ein Unding, dass die jeweiligen Punkte nicht einzeln abgestimmt wurden.
(18) Luzifer · 02. Juli um 07:18
Vielleicht haben die einfach keinen Nachfolger - wie wir mit Merkel.
(17) flapper · 02. Juli um 06:42
banana banana banana
(16) Pit2000 · 02. Juli um 00:05
die haben nicht alle Tassen im Schrank, die Russen
(15) Monika1954 · 01. Juli um 23:50
Ein anderes Ergebnis wäre doch sehr verwunderlich gewesen!
(14) Flensplopp · 01. Juli um 23:26
@11 Pack deine Koffer. Du wirst dich in Russland bestimmt sehr wohl fühlen. Und richtiges Deutsch brauchst dann auch nicht mehr lernen.
(13) steffleu · 01. Juli um 23:25
die ham doch ne macke
(12) eubbw · 01. Juli um 22:59
Trotz allem muss er aber noch gewählt werden, was ich nicht bezweifle.
(11) Volker40 · 01. Juli um 22:59
Da werden unsere Politiker wohl wieder Zeter, Mordio und Fälschung schreien weil sie genau wisse das sie bei ihren Volk nie so beliebt sein werden.
(10) DJBB · 01. Juli um 22:02
Das glaube ich nicht
(9) Marc · 01. Juli um 22:00
Alles andere wäre ein Wunder gewesen.
(8) LordRoscommon · 01. Juli um 19:48
Man sollte da nicht täuschen - und nicht von den Medien täuschen lassen: Putin ist weitgehend beliebt bei den Russen. Ob nun mit oder ohne Grund, kann ja gern jeder für sich entscheiden. @2: Naja, KGB-Offiziere sind auf dem weltweiten Arbeitsmarkt nicht sehr begehrt, außer sie laufen über. Und für eine erfolgreiche Judo-Schule fehlt ihm wohl doch der eine oder andere Dan.
(7) SchwarzesLuder · 01. Juli um 19:48
Hauptsache Trump kommt nicht auf so eine Idee!!!!
(6) SchwarzesLuder · 01. Juli um 19:46
@2 Putin hat ein langen Lebenslauf
(5) fontanamc · 01. Juli um 19:45
Überraschung :-)
(4) corleon · 01. Juli um 19:39
Der Ausgang dieser Abstimmung kommt sehr überraschend. Damit hat niemand gerechnet.
(3) der_amboss · 01. Juli um 19:27
Dann geht der mit mir in Rente 2036!
(2) itguru · 01. Juli um 17:43
Job Erhalt würde ich das nennen. Putin hat doch nichts anderes gelernt. Also rettet er seinen Job.
(1) k33620 · 01. Juli um 17:36
Abstimmung, soso
 
Diese Woche
11.08.2020(Heute)
10.08.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News