Berlin (dpa) - CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich in der Debatte über eine sogenannte Urwahl zur Entscheidung der Kanzlerkandidatur ablehnend geäußert. «Die Union hat bisher mit guten Gründen immer gesagt, dass sie diesem Weg nicht folgt», sagte Kramp-Karrenbauer am Dienstag in der ...

Kommentare

(9) Jewgenij · 08. Oktober um 23:04
Tatsache ist keiner von den beiden taugt was als Kanzler(in).
(8) Pusigren · 08. Oktober um 22:05
Ist doch klar, dass sie dagegen ist: bei einer Urwahl hätte sie nicht den Hauch einer Chance, so unbeliebt wie sie bei vielen in der CDU ist.
(7) k31607 · 08. Oktober um 18:01
Aufgrund Ihres Namens wäre sie tatsächlich nur als "Automobilindustie Ministerin" geeignet..... ;-)
(6) tibi38 · 08. Oktober um 17:45
das war doch schon immer so
(5) wolfle · 08. Oktober um 17:40
Warum wundert mich das jetzt nicht wirklich?
(4) tibi38 · 08. Oktober um 17:39
Demokratie ist solange filtern bis es passt
(3) flapper · 08. Oktober um 17:37
vielleicht holen sie KzG aus der Versenkung
(2) Psychoholiker · 08. Oktober um 17:36
Ich brauche ihren Namen nur lesen und ich bekomme einen Anfall...
(1) 17August · 08. Oktober um 17:35
... jetzt hat sie verloren!
 
Diese Woche
16.10.2019(Heute)
15.10.2019(Gestern)
14.10.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News