Ankara (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat den sicherheitspolitischen Schulterschluss mit der Türkei ungeachtet von politischen Meinungsverschiedenheiten gesucht. Bei ihrem ersten Besuch in Ankara sicherte die CDU-Politikerin ihrem Amtskollegen Hulusi Akar am Donnerstag ...

Kommentare

(11) naturschonen · 17. Juni um 16:27
@10 wenn jemals die gesamten Perversitäten öffentlich werden, zu denen gerade Frauen im Stande sind, ob in der Politik oder der Kirche oder halt sonst im Alltag, dann wird sich einiges ändern, das sage ich bewußt als Frau, die sich da schwer distanziert...aber es wird Zeit!!
(10) dicker36 · 17. Juni um 16:23
@9 Korrekt. Nützt aber nix, wenn sie dann vor Putin oder in Vergangenheit Trump wieder einknicken.
(9) naturschonen · 17. Juni um 16:19
@8 sie könnten auch von türkischen/südländischen Frauen lernen wollen, die ihre Männer durchaus im Griff haben, aber dazu fehlt dann doch so das gewisse Etwas :-)
(8) dicker36 · 17. Juni um 16:09
@7 Na ja, wo möglich stehen sie auf Machos oder wollen andauernd gedemütigt werden. Aber in Deutschland fordern sie mit harter Hand die Gleichberechtigung der Frau.
(7) naturschonen · 17. Juni um 16:04
@6 auch möglich, wenn sie´s braucht :-), unsere Damen müssen scheinbar jede Einladung annehmen!
(6) dicker36 · 17. Juni um 15:57
@5 nee vorm Sultanspalast
(5) naturschonen · 17. Juni um 09:39
@4 wahrscheinlich in einer Ecke
(4) MrBci · 17. Juni um 08:17
Die bekommt nen Stuhl
(3) KonsulW · 17. Juni um 08:16
AKK wird da nicht viel erreichen.
(2) lutwin52 · 17. Juni um 05:56
die will auch in die Ecke gestellt werden
(1) fcb-kalle · 17. Juni um 02:19
Was machts du in der türkei????
 
Suchbegriff

Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News