Berlin (dpa) - Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer fliegt heute zu Gesprächen in die USA. Im Mittelpunkt der Reise steht ein Treffen mit ihrem US-Kollegen Mark Esper morgen im US-Verteidigungsministerium. Erwartet werden dabei auch Gespräche über das Vorgehen bei gemeinsamen Einsätzen ...

Kommentare

(5) Pontius · 22. September um 06:24
@4 Vielleicht fliegt sie ja mit den anderen Bundesministern und Mutti, wenn diese zur UN reisen. Dann wäre zumindest eine gewisse Teilung vorhanden.
(4) Wasweissdennich · 22. September um 05:59
Wenn sie wenigstens Linie fliegen würde um die Umweltbelastung durch n zu teilen, aber ne macht sie ja auch nicht
(3) Wasweissdennich · 22. September um 05:58
alle sollen verzichten um CO2 zu sparen, aber nur für Gespräche von Politikern fliegen immer noch Flugzeuge hin und zurück um die halbe Welt -.-
(2) Gertrud · 22. September um 04:58
wenn alle Fahrzeuge kaputt sind, läuft nix.
(1) diddll · 22. September um 03:46
muss die da hin fliegen es gibt doch auch video anrufe . lieber fliegen kostet ja nix .