Berlin (dts) - Bei fast zwei Dutzend Wasserstraßen-Projekten des Bundes haben sich zuletzt Baukostensteigerungen in Milliarden-Höhe ergeben. Das geht aus einer Aufstellung des Bundesverkehrsministeriums für die laufenden Haushaltsberatungen im Bundestag hervor, über welche die Zeitungen des ...

Kommentare

(3) nierenspender · 13. November um 13:11
@2 so ist leider, und die öffentliche Hand bekommt es auch nicht mehr hin vernünftige Ausschreibungen zu machen in denen auch wirklich alles drin steht was benötigt wird. Die Fachfirma die das erkennt und mit allem Nötigen kalkuliert ist dann einfach zu teuer.
(2) Pontius · 13. November um 12:51
@1 Was unter anderem danran liegt, dass immer der preiswerteste Anbieter bevorzugt wird. Wenn der dann Mist baut bzw. feststellt, dass es mit dem gegeben Budget nichts wird, dann wird eben nachgeschossen - und im Zweifel auch über die Angebote der anderen Anbieter.
(1) tibi38 · 13. November um 12:26
das ist doch immer so
 
Diese Woche
12.12.2019(Heute)
11.12.2019(Gestern)
10.12.2019(Di)
09.12.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News