Kooperation besiegelt: Toyota und BMW bringen Wasserstoffautos an den Start

Die mobile Zukunft soll elektrisch sein, so ist es allerorts zu hören. Die Brennstoffzelle nimmt darin bislang nur einen kleinen Platz ein, viele technische Probleme sind weiter ungelöst. Trotzdem sehen einige Unternehmen und Verbraucher im Wasserstoff noch großes Potential, das vielleicht unsere Mobilität neu auf die Beine stellt. Toyota und BMW haben nun einen Bund geschlossen, um ab 2025 Wasserstoffautos in Serie zu produzieren.

Toyota und BMW planen die gemeinsame Wasserstoff-Revolution

Die Unternehmen fokussieren sich auf größere SUVs

Die Kooperation der beiden Global Player, die bislang hauptsächlich auf Batterieelektrik und Verbrenner setzen, beginnt sofort. Sie soll 2025 in die Serienproduktion und dem Verkauf gemeinsam entwickelter Wasserstofffahrzeuge münden, so erklärt es Pieter Noda als Vertriebschef von BMW. Dabei fassen die beiden Unternehmen vor allem größere SUVs in den Blick, denn dazu passt die Technik derzeit am besten. Ein wenig Erfahrung hat der deutsche Produzent bereits auf diesem Gebiet gesammelt, vor kurzem durfte der BMW iX5 Hydrogen am Polarkreis Probe fahren. Der Wagen hatte auch einen glanzvollen Auftritt auf der Münchener Automobilausstellung, in den Verkauf gelangte er bislang nicht. Die Leistung liegt bei 125 Kilowatt, die Reichweite ist unbekannt, eine Kleinserie geplant.

Toyotas Mira hat Brennstoffzelle, Akku und drei Tanks

Toyota hat seine Wasserstoffautos sogar schon an den Mann und die Frau gebracht. Der Mira verfügt über Brennstoffzelle und Akku, er ist auch hier in Deutschland erhältlich. Die Höchstgeschwindigkeit des aktuellen Modells wurde auf 174 km/h gedrosselt, die Leistung siedelt sich bei 134 kW an. Drei Tanks sind in dem Fahrzeug enthalten, die zusammen 144 Liter fassen. Der Lithium-Ionen-Akku besteht aus 84 Zellen. Damit kommt der Mirai nach Herstellerangaben bis zum nächsten Auftanken fast 650 km weit.

Was beim neuen, gemeinsamen Projekt herauskommt, wissen wir nicht. Doch die Kooperation klingt verheißungsvoll und könnte zu einer neuen Generation umweltfreundlicher Fahrzeuge führen.

Quelle: golem.de

Auto / Energie / Mobilität / Wasserstoff
14.08.2022 · 16:06 Uhr
[1 Kommentar]
 
Flut-Videos: Druck auf Mainzer Innenminister erhöht sich
Mainz (dpa) - In der Diskussion um die kürzlich aufgetauchten Polizeihubschrauber-Videos aus […] (00)
«Doc Martin» geht in den USA in die letzte Runde
Bild: Quotenmeter Doc Martin, mit Martin Clunes in der Hauptrolle des mürrischen, kultigen Dr. Martin […] (01)
NZXT bringt die neuen Canvas FHD-Monitore für wettbewerbsorientierte Gamer
NZXT stellte heute die Canvas FHD-Monitore vor, die für einen Vorteil im Wettbewerb sorgen sollen. Mit den […] (00)
Anna Hofbauer: Stillen ist anstrengend
Anna Hofbauer
(BANG) - Anna Hofbauer spricht ganz ehrlich über ihre Erfahrungen mit dem Stillen. Die ehemalige […] (02)
 
 
Suchbegriff

Diese Woche
06.10.2022(Heute)
05.10.2022(Gestern)
04.10.2022(Di)
03.10.2022(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News