Essen (dts) - Multinationale Unternehmen richten ihre Firmenbeteiligungen stark danach aus, wie sie am besten Steuern sparen können. Das ergab eine aktuelle Studie des Essener RWI-Leibniz-Instituts für Wirtschaftsforschung, über die der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe berichtet. Demnach lägen ...

Kommentare

(4) Mehlwurmle · 19. Oktober um 07:31
Grade international agierende Unternehmen haben es ja sehr einfach ihre Steuerlast durch entsprechende Kontruktionen künstlich abzusenken. Da sollte man über eine Mindestbesteuerung nachdenken.
(3) slowhand · 18. Oktober um 19:01
>> Konzerne nutzen weiter Steueroasen << Ach was, das hätte ich ja nun wirklich nicht gedacht. LOL
(2) flapper · 18. Oktober um 18:32
geht nicht so einfach - da sie dort sehr willkommen sind
(1) 17August · 18. Oktober um 18:08
ausweisen bitte, das sind die sozialschmarotzer
 
Diese Woche
20.11.2019(Heute)
19.11.2019(Gestern)
18.11.2019(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News