Washington (dpa) - Eine Woche vor der US-Präsidentenwahl zementiert die Berufung von Amy Coney Barrett die konservative Mehrheit im Obersten Gericht des Landes. Der Supreme Court könnte das letzte Wort in möglichen Gerichtsverfahren um die Auszählung der Stimmen bei der Wahl am 3. November haben. ...

Kommentare

(6) Zorro · 27. Oktober um 08:49
Die Republikaner haben ihre Seele dem Teufel verkauft. Das wird seinen Preis haben ...
(5) 17August · 27. Oktober um 08:01
das ist frustrierend und viel wichtiger als die Frage, welcher Hampelmann gerade im Weißen Haus rumpoltert.
(4) Dackelmann · 27. Oktober um 07:12
Na.da sieht man auch das es in den USA eigentlich gar keine richtige Demokratie gibt,solche wichtigen Posten sollten zumindest alle paar Jahre gewechselt werden. Denn jeder Präsident kann sich so ja ungeahnte Vorteile verschaffen,man siehe vielleicht Trump jetzt.
(3) Pontius · 27. Oktober um 06:36
Da ist wohl einer der republikanischen Ablehner für eine Wahl vor der Wahl umgekippt.
(2) nadine2113 · 27. Oktober um 06:16
Da reibt sich aber einer seine kleinen Hände!
(1) Krachakne · 27. Oktober um 04:01
War ja klar.
 
Diese Woche
01.12.2020(Heute)
30.11.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News