Berlin (dts) - Das Konjunkturprogramm, das Union und SPD am Dienstag im Koalitionsausschuss beschließen wollen, soll nach Informationen der "Bild am Sonntag" aus Regierungskreisen ein Gesamtvolumen von 75 bis 80 Milliarden Euro umfassen. Der Bund soll danach den Großteil mit "deutlich über 60 ...

Kommentare

(2) Troll · 31. Mai um 01:58
@1 Es geht ja darum, überhaupt Geld in Umlauf zu bringen und die allgemeine Kaufkraft zu erhöhen. Das erhöht die Nachfrage an Produkten und Dienstleistungen, was wiederum Arbeitsplätze schafft, was wiederum die Nachfrage erhöht usw. Also im Prinzip bringt das schon jedem etwas. Es bekommt nur nicht jeder direkt zu spüren. Und 80 Milliarden sind da schon sehr viel, wenn man bedenkt, daß der Staat immer noch total verschuldet ist.
(1) naturschonen · 31. Mai um 00:29
das sind durchschnittlich 1000 € pro Bürger, davon sehen "Kleine" eher wenig, die Großen um so mehr - statt Autoindustrie und Lufthansa zu retten sollte es gerechter verteilt werden
 
Diese Woche
14.07.2020(Heute)
13.07.2020(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News