Kommen Apple iPhone Topmodelle künftig im Sommer und Herbst?

Nach einem Bericht des Analysten Samik Chatterjee von J.P Morgan könnte Apple den Release-Zyklus der Topmodelle des Apple iPhone schon 2021 ändern.

Laut dem Analysten werde es künftig zwei iPhone-Launches im Sommer und Herbst geben.

Was schreibt der Analysebericht?

Im Jahr 2011 entschied der Konzern mit der Veröffentlichung des Apple iPhone 4S seine wichtigsten Modelle im Herbst auf einmal zu veröffentlichen. Die Keynote findet seitdem stets Mitte September statt. Laut dem Analysebericht wird ab 2021 der Launch neuer iPhone-Flaggschiffe einnmal in der ersten Jahreshälfte im Zeitraum März bis Juni und dann im Herbst durchgeführt werden.

Bei einer derartigen Anpassung würde der Zeitplan der Präsentation neuer Apple iPhone Topmodelle mit Samsung übereinstimmen. Der südkoreanische Technologiekonzern zeigt seine neue Highend-Modellreihe Galaxy im Frühjahr und die Note-Reihe im Herbst. Apple befasste sich mit manchmal mit Vorstellungen von iPhones im Frühling, doch dabei handelte es sich nicht um Flaggschiffe.

Apple iPhone SE 2, iPads und Co.

Das Apple iPhone SE wurde im März präsentiert und Spekulationen zufolge könnte sich die Geschichte wiederholen, weil die Produktion des Apple iPhone SE 2 Ende Dezember startete. Für bestehende Smartphones wie dem Apple iPhone 8 entschied sich das Unternehmen, neue Farben im mittleren Zyklus zu veröffentlichen.

Die Keynotes im Herbst haben sich zu einem festen Standbein für den Hersteller entwickelt, doch deuten die Lieferketten-Analysen von Chatterjee darauf hin, dass Apple nach diesem Herbst seine iPhone-Vorstellungen neu ausrichten könnte. Der Analyst erwartet eine strategische Veränderung in den Launchzeiten. Zwei neue iPhone-Modelle im ersten Halbjahr 2021 und zwei weitere Modelle in der zweiten Jahreshälfte.

Nach seinen Worten würde ein zweistufiger Veröffentlichungszyklus dazu beitragen, die Saisonalität der Verkäufe für Apple glätten. Zur Zeit werden viele iPhone-Verkäufe wegen der Markteinführungen neuer Produkte auf die zweite Jahreshälfte zurückgeführt. Die Vorverlegung der wichtigsten iPhone-Verkäufe in den Zeitraum Frühjahr und Sommer mache Apple weniger anfälliger für makroökonomische Schwankungen.

Eine Anpassung der Präsentationstermine scheint sinnvoll, da mehr neue Apple iPhones kommen als jemals zuvor. Drei neue Apple iPhone Modelle kamen allein dieses Jahr auf den Markt und vier iPhones werden für 2020 erwartet. Neue Apple Watches, iPads, Macs und eventuell eine AR-Brille könnten auch geplant sein.

iPhone & iPod / Apple / Apple Watch / iMac / iPad / iPhone / Samsung
[apfelnews.de] · 03.12.2019 · 13:21 Uhr
[1 Kommentar]