München (dpa) - Der Königstransfer des FC Bayern München ist offenbar perfekt. Fußball-Nationalspieler Leroy Sané hat sich nach Medienberichten offenbar mit dem deutschen Meister auf einen Wechsel geeinigt. Demnach unterschreibt der Außenstürmer einen Fünfjahresvertrag in München. Das berichten der ...

Kommentare

(29) Waschi · vor 20 Stunden
unanständig
(28) storabird · vor 20 Stunden
Zum Glück hat das Theater bald ein Ende
(27) storabird · vor 24 Stunden
@19 Sané kennt die Bundesliga bereits. Für die anderen beiden war es Neuland.
(26) DerTiger · Gestern um 11:07
Ich find, ehrlich gesagt, Kouassi spannender als den Leroy. Den seh ich eher als Ergänzung zu den vier, die eigentlich immer vorne spielen und im Kampf mit Perisic und Cuissance um einen der Plätze, wenn eben mal rotiert wird. Aber wenn man die Chance hat zu Bayern (zu Real, Juventus...) zu gehen, muss man sie halt ergreifen...
(25) Urxl · Gestern um 08:53
@24: Um den Kampf um die Meisterschaft noch spannender zu machen? Die Bundesliga ist vollkommen langweilig.
(24) beheandy · Gestern um 06:18
Ohne Verletzung ist er auf jeden Fall eine Bereicherung für die Bundesliga.
(23) tastenkoenig · Mittwoch um 23:41
ein Königstransfer ist einfach der für einen Verein bedeutendste Transfer der Saison
(22) Jack.S.Mahone · Mittwoch um 22:00
@17 Captain here: Sein Vorname "Leroy" ist ziemlich französisch. Le roy heißt ins Deutsche übersetzt "der König" *flies away*
(21) notte · Mittwoch um 21:32
So kann man sich seine Zukunft auch ruinieren.
(20) Pontius · Mittwoch um 19:00
@19 Coutinho war eher ein Gamble, man kannte sowohl die Liverpool- als auch die Barca-Version. Über Hernandez würde ich das Schwert erst schwingen, wenn er mal längere Zeit verletzungsfrei bleibt.
(19) oells · Mittwoch um 18:32
@17 Warten wir ab, ob Sane sich beim FC Bayern überhaupt durchsetzt. Andere hochgepriesene Spieler wie Coutinho oder Hernandez haben nun auch nicht gerade Bäume ausgerissen.
(18) flapper · Mittwoch um 18:28
cafesahne ist immer gut
(17) Grizzlybaer · Mittwoch um 16:50
Was soll die Überschrift; "Königstransfer"? Ist Sané ein König?
(16) storabird · Mittwoch um 14:53
@14 Wären sie auch ohne Gehaltsverzicht?
(15) sents · Mittwoch um 11:56
Solche Summen sind weit entfernt vom realen Leben Die Berater kassieren auch noch ein Haufen Geld " für einen Arbeitsvertrag, denn sie sich von Internetseite von DFL herunterladen können" (DFL-Chef Seifert)
(14) Shoppingqueen · Mittwoch um 11:42
Durch den Gehaltsverzicht der aktuellen Spieler sind solche Ablösen möglich...
(13) Tom-Cat · Mittwoch um 11:40
@12 Es besteht die Chance denn die Bayern haben eine gute medizinische Abteilung und gute Fitness-Trainer. Sonst hätten sie ihn bestimmt nicht geholt.
(12) Probealarm · Mittwoch um 09:11
so ein Transfer ist immer interessant. Bin gespannt ob er wieder sein altes Niveau erreicht. Eher nicht
(11) Urxl · Mittwoch um 08:44
Ob er nach der Verletzung schnell wieder Topniveau erreicht?
(10) Mischa3006 · Mittwoch um 07:57
Endlich hat das leidige Thema und die Spekulationen ein Ende.
(9) Pit2000 · Mittwoch um 00:14
wen wunderts
(8) panda79 · Mittwoch um 00:01
Krasse Summe trotz Krise...
(7) 17August · Dienstag um 22:53
ist doch logisch! oder magst du kaffee ohne sane?
(6) Monika1954 · Dienstag um 22:52
Bayern schöpft trotz Corona aus dem Vollen! Und die BL wird immer langweiliger!
(5) Pontius · Dienstag um 22:11
@4 hat da wohl recht. Spieler ohne Ablöse bekommen idR neben dem Handgeld auch ein erhöhtes Gehalt, da sie sich zumindest die Stars den Verein dann aussuchen können - was dann in der kulturellen Erfahrung als Ausrede fürs Gehalt gipfelt.
(4) fuerteamigo · Dienstag um 22:05
@1 da wäre ich mir nicht sicher, denn dann wäre eine ganze Stange Handgeld geflossen und es hätte dann noch viel mehr Konkurrenten gegeben. So haben sie ihn sicher und gegenüber letztem Jahr war es jetzt ja ein Schnäppchen :-)
(3) thekilla1 · Dienstag um 22:05
Und die zig Millionen fließen wieder...
(2) Tom-Cat · Dienstag um 22:04
@1 Sind allerdings noch andere namhafte Clubs (u. a. aus Spanien) hinter ihm her.
(1) storabird · Dienstag um 21:59
hätte Bayern noch 1 Jahr gewartet, hätte man viele Millionen gespart
 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News